Mit Sicherheit zur Zeitersparnis

Kein Kalibrieren, kein Entgraten

Das Verbundrohrsystem in der Praxis

Zeitersparnis bei bewährter Sicherheit: Dafür stehen die Vorteile einer neuen Verbundrohrgeneration in den kleineren Dimensionen von 14 bis 32 mm. Ein zügiger und damit wirtschaftlicher Baufortschritt ist für den Fachhandwerker vor Ort wichtig, um die oft engen Zeitvorgaben auf der Baustelle zu erfüllen. Dank der kontinuierlichen Produktentwicklung der Verbundrohrsysteme kann jetzt auch in kleinen Dimensionen auf zeitintensives Kalibrieren und Entgraten verzichtet werden, ohne auf die Sicherheit einer nachhaltig verpressten Trinkwasserinstallation oder Heizkörperanbindung verzichten zu müssen.

Neben einer Zeitersparnis von rund 30 % bei Pressverbindungen bedeutet das fehlende Kalibrieren und Entgraten bei einer neuen Verbundrohrgeneration des Systemherstellers Uponor (www.uponor.de) auch weniger Werkzeug auf der Baustelle. Gleichzeitig wartet das Verbundrohrsystem mit einer farbigen Verpresstkennzeichnung und dem bewährten Feature „unverpresst undicht“ auf und erleichtert damit zusätzlich die Arbeit in der Praxis. Denn so wird auf der Baustelle Klarheit geschaffen und eventuelle Fehler werden bereits im Voraus vermieden. Das Ergebnis: die gewünschte langlebige Qualität der Installation. Dabei wird das 5-schichtige Verbundrohr in der Verarbeitung lediglich abgeschnitten und anschließend mit dem Pressfitting mit farbigem Anschlagring für die unterschiedlichen Außendurchmesser einfach verpresst.

 

Sicherheit bei der Montage

Das Verbundrohrsystem in den Dimensionen bis 32 mm hat dabei zusätzliche Vorteile. Eine konstante Flächenlastverteilung zwischen Rohr und Pressfitting bildet eine durchgängige Einheit. Gleichzeitig sind die verwendeten O-Ringe versenkt und können durch eine versehentlich falsche Montage nicht beschädigt werden. So erreicht die Installation bereits in der Montage eine hohe Qualität und hilft dem Fachhandwerker, die Installation sicher und nachhaltig auszuführen. Je nach Außendurchmesser sind die Metallpressfittings der neuen Generation mit Anschlagringen in unterschiedlichen Farben ausgestattet. Dadurch erkennt der Fachhandwerker auf einen Blick den passenden Fitting. Nach dem erfolgreichen Verpressen fallen diese farbigen Anschlagringe automatisch ab und bieten so ein zusätzliches Maß an Sicherheit für die korrekte Ausführung der Installation. So ergibt sich eine einfache und schnelle Montage, die sich neben einer schnellen Verarbeitungszeit aufgrund des Wegfalls von Kalibrieren und Entgraten beim Verpressen gleichzeitig durch Qualität und Sicherheit der Fittingverbindung auszeichnet.

 

Formstabil und sauerstoffdicht

Uponor bietet bei seinem Verbundrohrsystem in den Dimensionen 14 bis 32 mm für Tinkwasserinstallation und Heizkörperanbindung ein Material aus Kunststoff und Aluminium in nach DIN 16 833 zertifizierter Qualität. Das hierbei verwendete Mehrschichtverbundrohr nutzt die Vorteile von beiden Materialien. Das dabei innen liegende, überlappt verschweißte Aluminiumrohr verhindert sicher das Eindringen von Sauerstoff. Gleichzeitig kompensiert es die Rückstellkräfte und die Längenausdehnung bei Temperaturwechsel. Innen und Außen ist eine Schicht aus hochtemperaturbeständigem Polyethylen aufgebracht, die mittels eines zwischenliegenden Haftvermittlers dauerhaft und sicher miteinander mit dem Aluminiumrohr verbunden sind. So ist das Verbundrohr biegefest, robust, absolut sauerstoffdicht und dabei druck- und temperaturbeständig. Mit diesen Qualitätsmerkmalen sichert das System die qualitativen Voraussetzungen für eine langlebige Installation. Bewährt hat sich das Verbundrohr seit seiner Einführung vor fast 20 Jahren.

Präzise und praxisorientiert

Für die praxisrelevante Anwendung stellen Systemhersteller wie Uponor ein umfangreiches Fittingprogramm für die richtige Verbindung von Verbundrohren als Gesamtsystem zur Verfügung. Speziell für die zügige und einfache Verarbeitung gibt es Metallpressfittings aus verzinktem Messing in den Dimensionen 14 bis 110 mm. Alternativ können ebenfalls montagefreundliche Verbundfittings aus hochwertigem Kunststoff PPSU in den Außendurchmessern von 16 bis 32 mm für die Installation genutzt werden. Dank ihrer hohen Festigkeit sowie ihrer lebensmittel-physiologischen Unbedenklichkeit eignet sich dieser Fittingtyp insbesondere für die Trinkwasserinstallation. Weitere Vorteile einer übersichtlichen und präzisen Fittingauswahl: Kurze Einbaulängen und eine hohe Montagesicherheit, z. B. durch das einfache Farb­leitsystem beim Metallpressfitting oder ein integriertes Sichtfenster zur Überprüfung der Einstecktiefe, erhöhen die Wirtschaftlichkeit und die Qualität der Installation. Dank des umfangreichen Sortiments des Verbundrohrsystem-Programms erhält der Fachhandwerker so vor Ort die Möglichkeit, zügig und zuverlässig zu arbeiten und das mit einem Material in zertifizierter und geprüfter Qualität, mit dem Bewusstsein, allen strengen Richtlinien z. B. der neuen Trinkwasserverordnung, in allen Bereichen zu entsprechen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Mehr Rohr

Uponor bietet bei seinem Verbundrohrsystem seit zwei Jahrzehnten Innovation und Qualität mit einer präzise aufeinander abgestimmten Systemtechnologie. Zusätzlich zum Hauptprodukt, dem weißen...

mehr
Ausgabe 2015-02

Nahtloses Mehrschichtverbundrohr

ISH: HALLE 6.0, STAND C 30, D 30, E 79 Das Uponor-„Uni Pipe Plus“ ist eine Weiterentwicklung des Mehrschichtverbundrohres Uponor „MLCP“ und zeichnet sich durch seine extrudierte Aluminiumschicht...

mehr
Ausgabe 2011-04

Gesteckt = gepresst

Die Uponor „RTM“-Fitting-Technologie verbindet Rohre werkzeuglos, schnell und sicher durch die integrierte Pressfunktion des Fittings. Der Fitting ist für Installationen bei Renovierungen und im...

mehr
Ausgabe 2009-03

Für die Praxis konstruiert

Fittings für ein Verbundrohrsystem

Nicht immer ergonomisch war die Verpressung der häufig aus vielen unterschiedlichen Systemteilen bestehenden Spezialkomponenten. Ungünstige räumliche Gegebenheiten und ein rauer Baustellenbetrieb...

mehr
Ausgabe 2011-08

Mit integrierter Pressfunktion

Die „RTM“-Fitting-Technologie verbindet Rohre werkzeuglos, schnell und sicher durch die integrierte Pressfunktion des Fittings. Der Fitting ermöglicht auch an schwer zugänglichen Stellen die...

mehr