Luftgütesensor

Die Anforderungen an die Luftqualität varieren gerade im Gewerbebereich sehr stark. Ganz abhängig von der Art der Nutzung – z.B. in Wartezimmer, Produktionshalle oder Großraumbüro. Mit „Airsens“ stellt Soler & Palau jetzt einen Luftgütesensor für automatische Lüftungsanlagen vor, der die Raumluftqualität analysiert und so für einen optimalen Luftwechsel sorgt. „Airsens“ ist mit drei verschiedenen Sensoren erhältlich, die den CO2-Gehalt in der Raumluft, die Raumluftfeuchte sowie den VOC-Anteil (Flüchtige Organische Bestandteile wie Alkohole, Aldehyde oder aromatische Kohlenwasserstoffe) regelmäßig messen und die Be- und Entlüftung der Nutzungseinheit regeln.

Pluggit

81829 München

089 411125-0

www.pluggit.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02

CO2-Datenlogger

Der CO2-Datenlogger „Wöhler CDL 210“ bewertet die Luftqualität in Innenräumen zu jeder Zeit auf der Grundlage von Messdaten. Ein wichtiger Faktor für die Überwachung der Raumluftqualität ist...

mehr
Ausgabe 2019-03

„Lebensmittel Luft“ auf der ISH

Gute Raumluftqualität zahlt sich aus

Wenn Aufenthaltsräume keine speziellen Belastungen mit hohen Konzentrationen an Schadstoffen aufweisen, die zum Beispiel durch Fertigungsprozesse entstehen, ist der entscheidende Schadstoff zur...

mehr
Ausgabe 2019-09

Dezentrale Wohnraumlüftung

Gerade in Städten und Ballungsräumen ist besonders auf eine gesunde Raumluftqualität zu achten. Die feinstaubbelastete Außenluft kann auch in die Wohnräume vordringen und nach Angaben der...

mehr
Ausgabe 2018-01

Wohnraumlüftung

SHK Essen: Halle 2, Stand D10 Die intelligente Regelung „SaveCair“ von Systemair sorgt für beste Raumluft und gleichzeitige Energieersparnis. Gesteuert wird sie durch ein modernes, einfach zu...

mehr
Ausgabe 2020-02

FGK-Kampagne „Mindestfeuchte 40?%“

„Gute Raumluftqualität ist ein grundlegendes Menschenrecht“ – so lautet das Manifest des europäischen Verbands der Ventilatorenindustrie EVIA. Bei „guter Raumluft“ denken die meisten Planer,...

mehr