„Partnerbetriebe sind herzlich willkommen“

Interview mit Andreas Bangheri, Geschäftsführer von Heliotherm / Kompetentes Vertriebsteam aufgebaut

Der österreichische Wärmepumpen-Hersteller Heliotherm sieht sich als Premiumanbieter für dieses Produktsegment. Seit dem Markteintritt in Deutschland vor fünf Jahren berichtet der SHK Profi regelmäßig über das Unternehmen. Zum „kleinen“ Jubiläum ist die Zeit für einen ersten Rückblick auf die vergangenen fünf Jahre und einen Ausblick in die Zukunft gekommen. Die Redaktion des SHK Profi führte daher ein Interview mit Heliotherm-Geschäftsführer Andreas Bangheri.

SHK Profi: Direkt zum Start vor fünf Jahren hat der SHK Profi über die Firma Heliotherm mit ihren Produkten und ihrem Vertriebskonzept berichtet. Das liegt schon einige Zeit zurück. Stellen Sie doch bitte zu Beginn noch einmal kurz Ihr Unternehmen vor.

Bangheri: Die Fa. Heliotherm GmbH, mit Firmensitz in Langkampfen in Tirol, beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion und dem europaweiten Vertrieb von hocheffizienten Wärmepumpen im Leistungsbereich von 3 bis 120 kW (Einzelgeräte kaskadierbar bis 600 kW). Derzeit sind europaweit über 32 000 Heliotherm-Wärmepumpen in Betrieb. Die hohe Effizienz in Verbindung mit Dauerhaftigkeit hat mittlerweile bei unseren Kunden einen Premiumstatus erhalten.

SHK Profi: Sie verfolgen den Ansatz Ihre Produkte im zweistufigen Vertriebsweg mit technisch anspruchsvollen Kompetenzpartnern zu vermarkten. Vor fünf Jahren haben Sie in Deutschland Ihre Partnersuche intensiviert. Wie sind Sie heute in Deutschland aufgestellt? Suchen Sie noch nach interessierten Partnerbetrieben?

Bangheri: In den letzten fünf Jahren hat sich der Wärmepumpenmarkt deutlich gesteigert. Wir treten in Deutschland mit einem hoch motivierten, technisch besten geschulten und kompetenten Vertriebsteam auf. Über 80 Kompetenzpartner besuchen mindestens 1x jährlich einen Fortbildungslehrgang in unserem Hause. Beratung, Planung, Montage und Service, alles aus einer Hand, ist für uns ein Erfolgskonzept, dass wir auch in Zukunft weiterentwickeln. Um den Expansionskurs weiter zu halten, arbeiten wir hart an dem weiteren Aufbau bzw. an der Komprimierung des Vertriebsnetzes. Kurze Wege und schnelle Reaktionszeiten, und damit verbunden, überschaubare Kosten bei der Montage und Service, sind wichtige Elemente, um eine höchstmögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen. Interessierte Partnerbetriebe sind herzlich willkommen – unser Vertriebsteam wird sie in die Details unserer Kompetenzpartnerschaft einführen.

SHK Profi: Einmal hin zu den Produkten aus Ihrem Hause. Was sind Ihre derzeitigen Highlights?

Bangheri: Über Jahrzehnte haben wir die Entwicklung der modulierenden Wärmepumpentechnik vorangetrieben. In diesem Marktsegment sehen wir uns als Technologieführer in Hinblick auf Smart-Grid. Bei der Photovoltaik-Integration in die Wärmepumpentechnik können wir einen effektiven Mehrwert generieren. Unsere modulierenden DX-Systeme bzw. modulierende CO2-Heatpipe-Technik und unsere voll modulierenden Luft/Wasser-Split-Geräte, mit besonders leisen Außenverdampfereinheiten, zählen zu den derzeitigen Highlights. Für Niedrigenergiehaustechnologie haben wir in absehbarer Zeit eine neue Produktgeneration.

SHK Profi: Sie haben sowohl Luft-, Wasser- als auch Erd-Wärmepumpen im Programm. Wie bewerten Sie die Entwicklung und künftige Chancen der verschiedenen Wärmepumpenarten?

Bangheri: In den Letzen drei Jahren hat die Luft/Wasser Wärmepumpe enorme Steigerungen bei den Absatzzahlen erfahren. Erdreichsonden-Anlagen wurden zum Teil durch überspitzte Genehmigungsverfahren bzw. durch unglückliche Ereignisse (Staufen) von verschiedenen Fachleuten als „schwierig umsetzbare Technologie“ dargestellt. Für die zukünftigen Anforderungen des Marktes, z.B. im Winterhalbjahr günstige Stromtarife durch Windkraft in der Nachtphase, haben erdreichgekoppelte Wärmepumpen eine große Chance als „Big Showing Produkte“ eingesetzt zu werden. Die Schallthematik bei Außenluftwärmepumpen gewinnt immer mehr an Bedeutung. In der Folge wird es zu einer Renaissance der erdreichgekoppelten Wärmepumpentechnik kommen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Stufenlos modulieren

Luftwärmepumpen in Split-Bauweise nutzen bis zu 70 % die Umgebungsluft als kostenlose Energiequelle. Die „stufenlose Modulation“ eröffnet neue Möglichkeiten im Bereich der Anwendung von...

mehr

Familientag bei Heliotherm

Wärmepumpenpionier öffnete seine Pforten

Kinder sind die Zukunft von Morgen. Heliotherm will Kindern und Jugendlichen die Tür zur Welt der Erneuerbaren Energien öffnen. Daher veranstaltete Heliotherm am Freitag, den 30. August 2013 einen...

mehr
Ausgabe 2009-06

Heliotherm auf Partnersuche

In der SHK Profi-Ausgabe 7/2008 haben wir ausführlich über das österreichische Unternehmen Heliotherm berichtet. Der innovative Produzent von Wärmepumpensystemen setzt bei der Vermarktung seiner...

mehr
Ausgabe 2011-08

Einfache Installation

Heliotherm präsentiert Luftwärmepumpen in Splitbauweise: Luftwärmepumpen in dieser Bauweise nutzen zu 70?% die Umgebungsluft als unerschöpfliche Energiequelle. Das Direktverdampfungssystem macht...

mehr
Ausgabe 2011-02

Wärmepumpen liegen im Trend

Immer öfter werden Wärmepumpen mit einer Solaranlage kombiniert. So auch im Falle der Heliotherm-Erdreichwärmepumpe (www.heliotherm.com) mit CO2-Tiefensonde, im Raum Konstanz erstmals verbaut von...

mehr