Achtung Glosse

Raum fürs Klima oder Klima im Raum?

Ist die Gebäudetechnik reif fürs All? Nach den Astronauten und Kosmonauten kommt jetzt die Klimanautin. Das dachte ich mir, als ich den Begriff Klimanautin hörte. Doch ich scheine falsch zu liegen. Denn wenn man die Wörter Raum und Klima zu Raum-Klima zusammensetzt, hat das mit Weltraum und den Kollegen von Raum-Schiff „Enterprise“ wenig zu tun. Dies dachte sich wohl auch ein namhafter Anbieter der Klimatechnik und erfand die „Retterin des frischen Raumklimas“, die laut Hersteller die Aufgabe hat, die „Mission Frischluft“ dem Endkunden zu vermitteln. Wer meint, die hier zu lesende Darstellung sei übertrieben, sollte sich in die scheinbar unendlichen Weiten des Internets begeben und dort einen Raum aufsuchen, der über die Adresse www.klimanaut.de erreichbar ist. Dort zeigt die attraktive Klimanautin in einem kleinen, handwerklich gut gemachten Filmchen, wie ihrer Meinung nach das Raum-Klima zu retten ist. Allerdings ist durchaus zu vermuten, dass bei den Luftgeschwindigkeiten, mit der die Klimanautin die Frischluft in den Büroraum einbläst, akute Erkältungen der „erfrischten“ Personen nicht ausgeschlossen werden können ...

... meint Ihr SHK-Marktbeobachter

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Standardwerk für Heizung und Klimatechnik

1897 veröffentlichte Dipl.-Ing. Hermann Recknagel erstmalig den Kalender für Gesundheitstechniker mit einem Umfang von 173 Seiten. Das damals jährlich erscheinende Buch war mit dem Todesjahr des...

mehr