Wöhler Innovations-Forum 2019

Plattform für Wissen und Netzwerken

Mit über 150 Teilnehmern war das 6. Wöhler Innovations-Forum im Mai wieder ausgebucht. Traditionell standen aktuelle Fachthemen sowie Themen zur Betriebsorganisation zur Auswahl. Dabei gab es bereits zu Beginn eine große Überraschung: Besonders hohe Buchungszahlen hatte in diesem Jahr ein betriebliches Thema, nämlich der Workshop „Mitarbeiter binden und finden“. Das Thema „brennt“ bei den Handwerksbetrieben zurzeit so sehr, dass es andere Bereiche überschattet. Erstmalig hatte die Wöhler Technik GmbH auch 25 Mitglieder des Starter-Programms eingeladen. Bei der Abendveranstaltung kamen dann die Berufsanfänger und ihre erfahrenen Kollegen zusammen, um sich auszutauschen, zu netzwerken und gemeinsam Spaß zu haben.

Das Wöhler Innovations-Forum 2019 (www.woehler.de) startete zunächst mit dem Motiva­tionstrainer Tobias Beck. Auf humorvolle und originelle Art zeigte er einen Weg auf, so mit Mitarbeitern und Kollegen umzugehen, dass sie langfristig loyal und motiviert im Betrieb arbeiten. Im Anschluss waren die Fachthemen an der Reihe: Umsetzung der MCP-Richtlinie durch die 44. BImSchV. Markus Schlichter, Stellvertretender Vorstand Technik des ZIV, berichtete über die Umsetzung der Richtlinie. Dass das Thema von großem Interesse ist, zeigten die engagierten Fragen während und nach dem Workshop, auf die der Referent detailliert einging. Bei der MCP-Richtlinie handelt es sich um eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2015 zur Begrenzung der Emission von Schadstoffen aus mittelgroßen Feuerungsanlagen in die Luft. Diese EU-Richtlinie soll nun durch eine eigene, zusätzliche Verordnung in deutsches Recht umgesetzt werden, und zwar durch die 44. BImSchV. Sie könnte schon im Juli 2019 in Kraft treten. Betroffen sind mittelgroße Feuerungsanlagen mit einer Feuerungswärmeleistung von 1 MW bis 50 MW.

Luftdichtheitsmessung der Gebäudehülle

Der Workshop „Luftdichtheitsmessung der Gebäudehülle“ war als Erfahrungsaustausch unter Praktikern angekündigt. Oliver Solcher, Geschäftsführer des FLiB (Fachverband Luftdichtheit im Gebäude), leitete die Diskussion und wies immer wieder darauf hin, dass die Luftdichtheitsmessung nicht nur Messwerte, z.B. für die KfW-Förderung, liefern solle, sondern in erster Linie ein ganz wichtiges Mittel sei, um die Qualität des gesamten Gebäudes zu verbessern. Auch niedrige Kennwerte müssten hinterfragt werden, denn auch eine einzige Undichtigkeit könne das Gebäude schädigen. „Wir wollen keine Kennwerte auf dem Papier, wir wollen dicht bauen“, lautete das Fazit der Teilnehmer. Ziel der Dichtheitsmessung sei eine dauerhaft luftundurchlässige Umfassungsfläche einschließlich der Fugen. Dem trage auch Paragraph 13 des aktuellen Entwurfs des GebäudeEnergieGesetzes mit seiner Forderung nach einer luftdichten Bauweise Rechnung.

Erfahrungsaustausch Leckortung

Leckorter gehören einer offenen Berufsgruppe an, für die eine nachgewiesene Berufsbefähigung nicht Voraussetzung, aber äußerst hilfreich ist (z.B. TÜV-Sachkundenachweis Leckageortung). Um eine hohe Trefferquote bei verhältnismäßig kurzer Suchzeit zu erreichen, bedarf es fundierter Kenntnisse und einer systematischen Herangehensweise. Die kann zu einem großen Teil erlernt werden. Der Rest ist Erfahrung, so dass der Erfahrungsaustausch beim Forum auf besonderes Interesse stieß. Dass es sich bei der Leckortung um ein lohnendes Geschäftsfeld handelt, bestätigten die Beteiligten. Sie sei nämlich ein „Türöffner“ für die Leistungen rund um die entstandenen Schäden, z.B. Trocknung, Wasserschadenbeseitigung, Schimmelsanierung etc.

Mit solchen und weiteren Themen bot das Innovations-Forums 2019 einen befruchtenden Rahmen für fachliche Diskussionen und Austausch, so dass sich Interessierte bereits auf das Forum im nächsten Jahr freuen können.

Starter-Programm

Mit dem kostenlosen Programm unterstützt Wöhler Auszubildende und junge Gesellen durch Fortbildungen und Lehrmaterialien. Die jungen Fachhandwerker trafen sich beim Forum zu eigenen Workshops, die ihrem Ausbildungsstand entsprachen. Hier ging es unter anderem um Messungen an Gasheizungen, Inspektion und Reinigung von Luftleitungen sowie um Feststoffmessungen.

Thematisch passende Artikel:

Gelungene Premiere

180 Teilnehmer kamen zum ersten Innovations-Forum der Wöhler Messgeräte Kehrgeräte GmbH (www.woehler.de). Be­kannte Referenten – z.B. Prof. Dr. Dr. Franz Josef Ra-dermacher – hielten...

mehr

5. Wöhler Innovations-Forum 2018

„Übergreifende Zusammenarbeit“ in Gelsenkirchen

Bereits zum fünften Mal veranstaltete Wöhler (www.woehler.de) – Hersteller von Messgeräten, Inspektions- und Reinigungstechnik für Anwendungen rund um Heizung, Lüftung und Gebäude-Lösungen –...

mehr

Innovations-Forum 2015

Wissensvermittlung in Fulda

Aufforderung zum Querdenken Dass man Innovationen im Betrieb systematisch planen kann, stellte Geschäftsführer Johannes Lötfering gleich in seiner Begrüßungsansprache heraus. Als ein Beispiel...

mehr

Innovations-Forum 2017

Erfahrungsaustausch in Würzburg

Tablets und Smartphones liegen heutzutage wie selbstverständlich bei jeder Weiterbildung auf den Tischen. Das Innovations-Forum in Würzburg, das Wöhler am 19. und 20. Mai 2017 veranstaltete,...

mehr

Von Experten für Profis

Wöhler Innovations-Forum 2016

Bei seiner Einführung charakterisierte Wöhler-Geschäftsführer Johannes Lötfering das Wöhler Innovations-Forum als ein „Mix aus Erfahrungsaustausch und Weiterbildung in entspannter...

mehr