BVF Richtlinie 15.13 Abrechnung von Kühl- und Heizdeckensystemen erschienen

Die Titelseite der neu erschienenen Richtlinie 15.13 Abrechnung von Kühl- und Heizdeckensystemen aus der Richtlinienreihe Kühlen und Heizen mit Deckensystemen.
Quelle: BVF

Die Titelseite der neu erschienenen Richtlinie 15.13 Abrechnung von Kühl- und Heizdeckensystemen aus der Richtlinienreihe Kühlen und Heizen mit Deckensystemen.
Quelle: BVF
Kühl- und Heizdeckensysteme haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten einen bedeutenden Marktanteil erarbeitet. Allerdings gibt es für die Abrechnung von Kühl- und Heizdeckensystemen bisher keine spezielle Abrechnungsnorm. Daher werden die bestehenden ATV DIN Normen 18340 (Trockenbauarbeiten), 18350 (Putz- und Stuckarbeiten) sowie 18380 (Heizanlagen) herangezogen. Mit der BVF Richtlinie 15.13 wurde nun ein praxisorientierter Leitfaden für die Abrechnung auf Basis dieser Normen erarbeitet. Mit dieser möchte der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) allen Planern, Verarbeitern und der Industrie eine Arbeitshilfe an die Hand geben. Der BVF geht dabei auf die einzelnen Normen ein und arbeitet heraus, welche Punkte für Kühl- und Heizdeckensysteme bedeutsam und wichtig sind. Ausführlich wird auch auf die Neben- und besonderen Leistungen eingegangen, da diese in Bezug auf die Abrechnung sehr wichtig sind. Anhand eines konkreten Beispiels wird die Überführung in die Praxis ermöglicht.

Als anschauliche Arbeitshilfe wurde zudem ein Musterausschreibungstext nach BVF-Richtlinie 15.13 erarbeitet und beigefügt, der für die regelgerechte Abrechnung von Kühl- und Heizdeckenprojekten genutzt werden kann. Bereits bei der Ausschreibung ist darauf zu achten (siehe hierzu auch die BVF-Richtlinie 15.2: Fachgerechte Planung und Auslegung), dass als Abrechnungsgrundlage für Kühl- und Heizdecken die jeweiligen ATV‘s der VOB Teil C Gültigkeit haben. In der Richtlinie 15.13 ist unter anderem geregelt, wie die abzurechnenden Flächen ermittelt werden und welche Bereiche wie etwa Ausschnitte oder Randfriese zu übermessen sind.

Die Richtlinienreihe Kühl- und Heizdeckensysteme des BVF wird durch diese Richtlinie erweitert. Dabei sind alle Richtlinien aufeinander abgestimmt und sollten gemeinsam genutzt werden.

Die Richtlinie 15.13 Abrechnung von Kühl- und Heizdeckensystemen fasst anschaulich alles Wissens- und Beachtenswerte zusammen und hier zum download verfügbar.


Thematisch passende Artikel:

Richtlinie 15.11 zu Kühl- und Heizdeckensystemen ist erschienen

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. beleuchtet in seiner Richtlinienreihe Kühlen und Heizen mit Deckensystemen die unterschiedlichen Facetten dieser Systeme. Die neue...

mehr

Zehnder verstärkt den BVF

Raumklimaspezialist Zehnder ist neues Mitglied des Bundesverbands Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) und unterstützt den etablierten Verband zukünftig mit seiner Expertise aus dem...

mehr

Mitgliederversammlung des BVF e.V. in Dortmund

2019 lässt sich als arbeitsreiches Jahr für den Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) zusammenfassen: Neben diversen neuen und aktualisierten Richtlinien, der...

mehr
2019-01

Digitalisierung im Wärmemarkt

BVF-Symposium blickt in die Zukunft

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Ulrich Stahl gab BVF-Geschäftsführer Axel Grimm einen Überblick über die Neuerungen im Verband, wie den Flächenheizungsfinder und ein Webtool...

mehr
2015-04

BVF-Mitgliederversammlung 2015

Zur Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) kamen Ende April Vertreter der 49 Mitgliedsunternehmen in Neustadt (Sachsen) zusammen. Neben dem...

mehr