Mit Conrad Connect automatisch die Luftqualität überwachen

Luftqualität stets im Auge behalten: Mit Conrad Connect und der Netatmo NWS01 Funk-Wetterstation können Außen- und Innentemperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Konzentration und verschiedene andere Arten der Luftverschmutzung gemessen werden.
Quelle: Shutterstock.com_ 523647040; Smart City Solutions; Conrad Connect

Luftqualität stets im Auge behalten: Mit Conrad Connect und der Netatmo NWS01 Funk-Wetterstation können Außen- und Innentemperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Konzentration und verschiedene andere Arten der Luftverschmutzung gemessen werden.
Quelle: Shutterstock.com_ 523647040; Smart City Solutions; Conrad Connect
Mit der IoT-Plattform Conrad Connect und einem breiten Angebot an smarten Geräten auf der Conrad Sourcing Platform bietet Conrad Electronic ab sofort eine kompetente und flexible Komplettlösung für professionelle Luftqualitätsüberwachung. Die benötigten smarten Geräte kann man über die Conrad Sourcing-Plattform kaufen, wie beispielsweise die „Netatmo NWS01“ Funk-Wetterstation. Diese misst Außen- und Innentemperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2-Konzentration und verschiedene andere Arten der Luftverschmutzung.

Die smarten Geräte verknüpft man mit der Conrad Connect-Plattform, verbindet sie in einfachen Projekten miteinander und kann dann ganz einfach passende Alarme einrichten. Die Projekte kann man sich übersichtlich in Dashboards visualisieren lassen und diese einfach mit Mitarbeitern teilen. Sie werden dann benachrichtigt, wenn zum Beispiel die Bürofenster oder Hallentore zum Lüften geöffnet werden sollten, um die Luftqualität zu verbessern. Elektrisch betriebene Tore und Fenster können in die Automatisierung eingebunden werden und somit bei Bedarf selbstständig öffnen und schließen.

Es lassen sich auch viele andere Geräte, Apps und Services mit Conrad Connect vernetzen, die das Gebäudemanagement erleichtern und somit Kosten senken. Zum Beispiel smarte Rolläden, die nach Sonneneinstrahlung sich automatisch regulieren oder smarte Schließsysteme. Alle smarten Geräte kann man übersichtlich in einem Raumplaner-Service visualisieren und so interaktiv Büroräume und Geschäftsflächen überwachen. In Echtzeit kann man den Standort und Sensor-Status aller installierten IoT-Geräte auf nur einem Dashboard sehen.

Ein besonderer Fokus liegt auch auf der Sicherheit der Daten. Sämtliche von Conrad Connect gesammelte und genutzte Daten entsprechen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), werden über die aktuellste SSL-Verschlüsselung gesichert und auf westeuropäischen Servern abgelegt.

Weitere Informationen zur automatisierten Luftqualitätsüberwachung und anderen Lösungen von Conrad Connect finden Sie hier.

Thematisch passende Artikel:

2019-09

App bringt smarte Intelligenz ins Haus

Mit SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG wird nun Smart Home noch smarter: Mit der neuen SYR App tauchen Nutzer tief in die Welt von SYR ein und erleben Smart Home. Die Steuerung und Kontrolle der „SYR...

mehr
2019-04

Sprachsteuerung und Luftqualitätsmessung

Das Unternehmen getAir stellte bei der ISH smarte Steuerungsmöglichkeiten für seine dezentralen Lüftungsgeräte vor: Der „SmartFan“ von getAir ist nicht nur bequem per App, sondern auch mit der...

mehr
2016-01

Leckageschutz

SHK Essen: Halle 6.0, Stand 6,00E+38 Der „Safe-T Connect“ von SYR prüft den Wasserkonsum im Sekundentakt und gleicht die Messwerte mit dem Sollwert ab. Werden die zuvor festgelegten Werte...

mehr
2015-09

Mobile Steuerung

Die „Connect“-Funktion der kostenlosen App „SYR-Connect“ der SYR Hans Sasserath GmbH & Co. KG (www.syr.de) ermöglicht dem Nutzer eine Steuerung seiner Armaturen von jedem Ort. Er kann alle...

mehr
2011-02

Gute Luft

Airflow Lufttechnik GmbH aus Rheinbach stellt eine neue Geräteserie vor. Die­se Geräte zeichnen sich durch ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, hohe Effizienz und flexiblen Montagevarianten...

mehr