Aus zwei mach Wohlfühlbad

Sanierung mit neuem Wellness-Badezimmer

Die Kinder waren aus dem Haus, zwei Zimmer standen leer, was tun mit der neugewonnenen Fläche? Das Münchner Ehepaar Paul entscheidet sich für eine Sanierung ihres Einfamilienhauses aus den 60er Jahren. Zwei sechs m2 große Zimmer werden zusammengefasst und als großzügiges Wohlfühlbad umgestaltet. Dabei war der Bauherrschaft wichtig, dass das neue Badezimmer die Themen Funktionalität, Design und Gesundheit in sich vereint.

Mit dem Umbau wurde die Münchner Architektin Nicola von Heldmann beauftragt. Eine Expertin im Bereich der Sanierung bzw. Renovierung von Bestandsbauten privater Kunden. „Die Bauherrschaft kam mit klaren Vorgaben zu mir. Das neue Bad sollte möglichst viele Funktionen einer Thermenlandschaft abbilden und dies alles kompakt auf  m2“, erinnert sich Nicola von Heldmann. Eine ausgiebige Recherche begann, im Fokus standen individuell anpassbare hochwertige Wellness-Lösungen für das private Badezimmer. „Am Ende meiner Marktanalyse kristallisierte sich ein Hersteller heraus: Repabad. Dieser stand ganz oben auf meiner Liste.“

Auswahl der Komponenten

Ein Besuch in der Ausstellung von Repabad folgte. „Ich war gemeinsam mit den Bauherren zur persönlichen Beratung vor Ort. Den Bauherren gefiel sofort, dass alles sehr bedienerfreundlich war und leicht und logisch erklärt. Auch die ehrliche Beratung kam sehr gut an. Viele Kunden befürchten bei solchen Herstellerbesuchen oft einen ‚Aufschwatz-Charakter‘, das war bei Repabad überhaupt nicht der Fall“, resümiert die Architektin rückblickend.

In der Ausstellung ging alles sehr schnell, das Münchner Ehepaar war begeistert von den Produkten und den möglichen Ausstattungskomponenten. Der Wunsch nach einer eigenen Thermenlandschaft auf kleinem Raum konnte umgesetzt werden. Ihr individuelles Dampfbad würde zukünftig Funktionen wie Dusche, Dampfbad, Infrarotkabine, Salzgrotte sowie Aroma- und Farblichttherapie kompakt in sich vereinen. Zusätzlich könnten sie im warmen Wasserdampf der Dampfdusche ihrer Lieblingsmusik lauschen. Ein Traum würde Wirklichkeit! „Bei Badewanne und Waschtisch wurde die Bauherrschaft auch gleich fündig, so hatte sich der Besuch bei Repabad in Wendlingen durchweg gelohnt und die Sanierung konnte voranschreiten“, erzählt von Heldmann abschließend.

Geballte Wellness

Bei der Umsetzung war die erfahrene Architektin in ihrem Element. Das Wohlfühlbad sollte gemütlich und modern aber gleichzeitig durch antiken asiatischen Flair geprägt sein. Wichtig war eine großzügige Raumoptik kombiniert mit Barriere- und Bewegungsfreiheit. Im Fokus stand ganz klar das Dampfbad, geballte Wellness-Anwendungen auf zwei m2. „Die Dampfbad-Experten von Repabad haben meine Entwürfe realisiert und ihre Erfahrung eingebracht, das war ein hoher technischer Anspruch. Denn speziell bei Altbausanierungen sind individuelle Produktanpassungen nötig, um das Beste aus den vorhandenen Leitungen, Rohren und dem Raumkonzept zu machen. Das ist uns bestens gelungen“, freut sich Nicole von Heldmann.

Das Bad kann sich sehen lassen. Ein stimmiges Gesamtkonzept mit gesundheitsförderndem Wohlfühl-Charakter. Naturbelassene Spachteltechnik an den Wänden, oxidiertes Kupfer für die großformatigen Bodenfliesen, warme Brauntöne und Echtholz-Möbel stehen in Kontrast zum klaren matten Weiß der Sanitärelemente – alles durch Licht gekonnt ins Szene gesetzt. Das Dampfbad fügt sich harmonisch ins naturnahe Farbkonzept ein. Die ­Glaselemente des Dampf- und Infrarotpaneels wurden in der Wunschfarbe (RAL 7048) gefertigt, passend dazu der Siebdruck der Glaskabine und des Dampfbaddaches gewählt. Eine großzügige beheizte Sitzbank lädt das Ehepaar zum Verweilen ein. Die Bauherrschaft ist sich einig: „Unser Dampfbad ist für uns der Ort für Tiefenentspannung, hier laden wir unsere Akkus wieder auf.“

Produkte von Repabad

➤ Badewanne „Genf Mono 180 / 80“
➤ Keramikwaschtisch „Track 70“
➤ Dampfbad:
  –  Dampf- und Duschpaneel „Ventura“
  –  Infrarotpaneel „Lissabon“, beide Paneele in Sonderfarbe Perlmausgrau (RAL 7048)
  –  Kopfbrause „Pure Rain Cascade XL“
  –  Doppelte Aromatherapie (Bergkiefer / Lemon)
  –  Sole-Funktion
  –  Farblicht-Therapie
  –  Entertainment: Bluetooth Receiver
  – „Steam Door“ mit Siebdruck in Perlmausgrau (RAL 7048)
  –  Verblendung „Dach Top“ mit Siebdruck in Perlmausgrau (RAL 7048)
  –  Sitzbank „Columbia“ (bauseits gefliest),beheizt, 1,40 x 0,50 m
  –  Dünnbettheizung für Sitzfläche

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02

Dampf in exklusivster Art

IFH/Intherm: Halle 7, Stand 7.314 Die schmalen Abmessungen des Dampfbrunnens „Victoria S“ verhelfen zu einem größeren Bewegungsraum im Dampfbad. Das Glasgehäuse, hinter dem sich die komplette...

mehr
Ausgabe 2011-09

Solefunktion fürs Dampfbad

Mit der Solefunktion für das Dampfbad bringt Repabad das Meeresklima in die eigenen vier Wände, denn erst Meeresklima im eigenen Badezimmer macht die Wellnessoase perfekt. Das Dampfbaden bringt...

mehr

Wellness auf kleiner Fläche

Dampfbad und Wassermassagesystem

Dabei muss der Kunde für Kleinstlösungen nicht besonders tief in die Tasche greifen, sondern Dampfbadmodelle und Wannen mit Massagefunktionen sind zu erschwinglichen Aufpreisen zur normalen...

mehr
Ausgabe 2013-02

Seminar: Wellness-Verkaufstraining

„Dort, wo eine Dusche stehen kann, könnte auch ein Dampfbad platziert werden.“ Unter diesem Motto fand ein Seminartermin beim Hersteller Repabad (www.repabad.de) statt. Das...

mehr
Ausgabe 2019-02

Komfortable Dusch-Lösung

ISH: Halle 3.1 A69 Auch ein schwieriges Bad kann zu einem echten Wohlfühlbad werden. Egal ob eng oder schräg – mit der komfortablen „KermiExtra“-Lösung wird das Badezimmer zu einem Hingucker....

mehr