Entsalzung

„Inline Kombi 62“ ist eine Kompaktanlage zur Entsalzung von Heizungssystemen bei laufendem Betrieb. Das Heizungswasser wird im Rücklauf über einen Bypass geführt, durch einen Vorfilter zur Entfernung von Partikeln und über einen Mischbett-Ionenaustauscher zur Vollentsalzung. Eine eigene Umwälzpumpe mit interner Verrohrung sorgt dafür, dass die Hydraulik des behandelten Netzes nicht gestört wird und das System nicht wegen einer verstopften Filteranlage ausfällt. Da die nachträgliche Heizungswasser-Aufbereitung selbst für den Fachbetrieb keine Routineaufgabe darstellt, kann diese Anlage auch gemietet werden. Abgerundet wird das Konzept durch einen Vor-Ort-Harzwechselservice durch den Ionenaustauscher „Express“.

Orben Wasseraufbereitung

65203 Wiesbaden

0611 962-5722

www.orben.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-07

Heizungswasseraufbereitung

Mit einer Kombination aus Entsalzung oder Enthärtung in Verbindung mit Feinstfiltration beschreitet Berkefeld einen neuen Weg in der Wasseraufbereitung für Heizungsanlagen gemäß VDI 2035....

mehr

perma-trade on the road

Produktinformationen, aber auch Eventhighlights

Der süddeutsche Hersteller perma-trade Wassertechnik (www.perma-trade.de) hat im Rahmen einer Roadshow die Inline-Entsalzung „permaLine“ vorgestellt. Insgesamt haben rund 400 Interessierte die...

mehr
Ausgabe 2012-03

Geländegängiges Enthärtungsmobil

Wasser ist der Energieträger in allen Heizsystemen. Mit seiner Qualität steht und fällt die Leistungsfähigkeit der kompletten Anlage. Jedoch ist nicht überall Platz für eine fest installierte...

mehr
Ausgabe 2019-07

VES-Bypassentsalzungsmodul

Mit dem VES-Bypassentsalzungsmodul von Buderus entsalzen Installateure das Heizungswasser noch vor einem Kesseltausch. Das Modul ist als mobile Variante und für die Festinstallation erhältlich. Es...

mehr
Ausgabe 2010-06

Sauberes Heizungswasser

Das Problem vieler Heizungsanlagen sind Schmutz- und Rostpartikel im Heizungswasser. Diese können nicht nur zu Schäden an Heizkörpern, Ventilen, Pumpen und Wärmeerzeugern führen, sondern auch zu...

mehr