Kondensathebeanlage

Beim Heizen (Brennwerttechnik) wie beim Kühlen fällt immer auch Kondensat an. Kondensathebeanlagen nehmen sich dieses Problems an und transportieren das anfallende Kondensat ab. Die „Wilo-Plavis“ ist Dank ihrem effizienten und leisen Motor sowie seiner einfachen Installationsweise (Plug & Pump) ideal für den Einsatz in Ein- oder Zweifamilienhäusern geeignet.
 „Mit der Wilo-Plavis wird die Förderung und Sammlung von Kondensat beim Heizen und Kühlen nun noch sicherer. Die Installation der Anlage geht dabei leicht von der Hand“, betont Kerstin Wolff, Vertriebsleiterin Gebäudetechnik bei Wilo.
Je nach Ausführung verfügt das System über einen integrierten LED-Alarm als optische Fehlermeldung, sowie einen akustischen Alarm und einer Störmeldung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-08

Kondensathebeanlage

Mit der „Wilo-Plavis“ erweitert das Technologieunternehmen seine Familie der Kondensathebeanlagen. Beim Heizen (z.B. in der Brennwerttechnik) wie beim Kühlen fällt Kondensat an. Sogenannte...

mehr

Grundfos informiert!

Sicherheitswarnung zu „Conlift“-Hebeanlagen
Modell der Kondensathebeanlagen „Conlift“, das bis zur Kalenderwoche 47 des Jahres 2007 einschlie?lich hergestellt wurde.

Grundfos hat eine Sicherheitswarnung veröffentlicht zu einem früheren Modell der Kondensathebeanlagen „Conlift“, das bis zur Kalenderwoche 47 des Jahres 2007 einschließlich hergestellt wurde. Die...

mehr
Ausgabe 2014-02

Umweltfreundlich

Die Luft-/Luft-Wärmepumpe „Ururu Sarara“ der Daikin GmbH ist mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R32 befüllt. Das Wärmepumpensystem vereint die Funktionen Kühlen, Heizen, Luftreinigung,...

mehr
Ausgabe 2019-05

Luft/Wasser-Wärmepumpe

Die elektrische Luft/Wasser-Wärmepumpe „Neptuna Mono“ von Remeha ist als Monoblock-Variante sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen geeignet und bis -20 °C Außentemperatur einsetzbar. Die Anlage...

mehr
Ausgabe 2021-04

Druckerhöhungsanlage

Die Bereitstellung von ausreichend Trinkwasser ist eine zentrale Aufgabe der kommunalen Wasserversorgung. Der konstante Druck, mit dem das Wasser beim Verbraucher ankommt, ist mindestens ebenso...

mehr