Lüftungsgerät mit Schichtlüftung

Bei dem Lüftungsgerät „Vindur LayVent“ von Weiss Technik wird das Prinzip der Schichtlüftung in personenbesetzten Räumen angewendet: Ein Lüfter unter der Decke saugt verbrauchte, möglicherweise virenbelastete Raumluft permanent ab, ein zweites Anlagenelement führt frische Außenluft in Bodennähe zu. Die Raumluft wird also nicht verwirbelt und es entsteht kein Zugeffekt. Ein Wärmetauscher hält dabei die Raumtemperatur konstant. Zudem sorgt der Austausch dafür, dass die Raumluft mit Sauerstoff angereichert wird. Das Lüftungsgerät arbeitet mit 100 % Frischluft und benötigt daher keine Schwebstofffilter nach HEPA-Standards, was die Anlagen kostengünstig macht. Bei Neubau, Umbau und Sanierung von Schulräumen ist die Montage jederzeit flexibel möglich. Zur optimalen Funktion werden die Anlagen auf jeden Raum individuell eingestellt.

Weiss Technik

35447 Reiskirchen-Lindenstruth

06408 84-0

info@weiss-technik.com

www.weiss-technik.com/de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpen „x2 A9“ und „smarterm A9“ von drexel und weiss verbinden Energieeffi­zienz bei minimalen Geräuschemissionen mit geringem Platzbedarf. Das „smarterm A9“ ist eine...

mehr
Ausgabe 2017-04

Schullüftungsgerät

Das kompakte Lüftungsgerät „aeroschool 600“ speziell für Schulklassen von drexel und weiss liefert bis zu 850 m³/h Frischluft. Eine innovative Umluftschaltung hält die Anlage frostfrei. Das...

mehr
Ausgabe 2009-ISH-Messenews

Luftaustausch mit Energieeinsparung

Kontrollierte Wohnraumlüftung ist ein Thema, an dem Bauherren und Renovierer heute nicht mehr vorbeikommen. Das zentrale Lüftungsgerät „ZL 300“ von Dimplex sorgt nicht nur automatisch für die...

mehr
Ausgabe 2021-07

Dezentrales Hochleistungs-Lüftungsgerät

Das Lüftungsgerät „­airDIRECT 750 CC“ von Vallox mit einer hohen Wärmerückgewinnung von bis zu 93 % wird einfach im Raum an der Außenwand aufgestellt. Mit seiner hohen Luftleistung von 770...

mehr
Ausgabe 2022-03

Gesunde Luft an Schulen

Eine gute, hygienisch unbedenkliche Luftqualität erfordert eine Luftmenge von etwa 30 m³/h pro Person zum Beispiel in Klassenzimmern. In Pandemiezeiten werden auch noch höhere Luftmengen empfohlen....

mehr