Schnell montiert, automatisch abgeglichen

Smarte Heizkörperthermostate erleichtern Installation

Nutzern, die beim Thema smartes Heizen auf programmierbare Stand-Alone-Thermostate setzen, können Installateure mit Danfoss „Eco“ eine hochwertige Smart-Heating-Lösung bieten. Durch einfache Montage, Inbetriebnahme und App-Programmierung sowie die Möglichkeit des automatischen hydraulischen Abgleichs sind die Thermostate darüber hinaus auch im Installationsalltag komfortabel und zeitsparend.

Der Einsatz programmierbarer Heizkörperther­mostate ist der klassische Einstieg in das smarte Heizen. Vielen Anwendern genügt das auch bereits, weil sich weiterführende Lösungen für sie nicht rechnen. Wer zur Miete wohnt und über fünf oder sechs Heizkörper versorgt wird, für den reicht es in der Praxis fast immer aus, wenn seine Thermostate in­­di-

viduelle Heizpläne ausführen können. Auch in Ein- und Zweifamilienhäusern wird oft keine andere Lösung benötigt. Mit intelligenten Stand-Alone-Thermostaten können Heizungsinstallateure die Wünsche ihrer Kunden daher oftmals bestens bedienen.

Hochwertige Smart-Heating-Lösung

Wer hier eine Lösung anbieten möchte, die mit wenig Aufwand ein hochwertiges smartes Heizen ermöglicht, sollte beispielsweise die Danfoss „Eco“-Thermo­state in Erwägung ziehen. Sie bieten zu moderaten Preisen alles, was von einer zeitgemäßen, alltagstauglichen Smart-Heating-Lö­sung erwartet werden kann. Die Programmierung erfolgt per Bluetooth und Smartphone-App; die Lösung kann bis zu maximal 10 m Abstand vom Heizkörper genutzt werden. Wochentagsbezogene Heizpläne mit je drei Absenkungs- und Komfortzeiträumen sind ebenso realisierbar wie Urlaubseinstellungen. Eine Kindersicherung gehört genauso zum Funktionsumfang wie eine Frostschutzfunktion oder die Vorgabe der Aufheizgeschwindigkeit. Hinzu kommen mehrere automatische Funktionen, die für zusätzliche Effizienzvorteile sorgen. Das beginnt schon in der ersten Nacht nach der Inbetriebnahme, wenn „Eco“ durch Absperren und Wiederöffnen der Heizwasserzufuhr den genauen Öffnungspunkt des Ventils ermittelt, und setzt sich im täglichen Regelbetrieb fort: Freistehende Heizkörper vorausgesetzt, schließt bei Stoßlüftung beispielsweise eine Fensteröffnungserkennung automatisch die Ventile und verhindert unnötige Wärmeverluste. Zudem wird das Ventil auch in der Sommerzeit einmal in der Woche voll geöffnet.

Adaptives Lernen und automatischer hydraulischer Abgleich

Eine weitere wichtige Funktion der Danfoss „Eco“-Thermostate ist das sogenannte adaptive Lernen. Die „Eco“-Geräte analysieren die Raumtemperaturentwicklung und erfassen so binnen einer Woche, wann das Thermostatventil geöffnet werden muss, damit die anvisierte Raumtemperatur zum Sollzeitpunkt erreicht wird. Zudem realisieren die Geräte – die Ausstattung aller Heizkörper mit „Eco“ Thermostaten vorausgesetzt – in Heizanlagen mit maximal 20 freistehenden Heizkörpern einen automatischen hydrau­lischen Abgleich, dessen Funktionalität vom TÜV Rheinland bestätigt und zertifiziert worden ist. Als Vergleichsgröße wurde dabei ein Heizsystem mit vorab berechneten Durchflüssen und voreingestellten Thermostatventilen mit selbsttätigen Fühlern heran­gezogen. Die Gleichwertigkeit des automatischen hydraulischen Abgleichs ließ sich kontinuierlich nachweisen. Dem Installateur ersparen die Thermostate damit die oft ungeliebte Berechnung der Voreinstellung komplett. Für den Anwender ergeben sich eine optimierte Wärmenutzung sowie ein erhöhter Komfort. Außerdem werden mit dieser Lösung auch in 2020 die BAFA-Förderrichtlinien erfüllt, in denen der hydraulische Abgleich zur Grundvoraussetzung einer maximalen Sanierungsförderung erklärt wird.

Einfache Montage und Inbetriebnahme

Doch wie gestaltet sich der Umgang mit den „Eco“-Thermostaten in der Installationspraxis? Die erste Frage zielt gewöhnlich auf die Montage, und hier können die Geräte mit einfachem Handling punkten. Die Installation ist unproblematisch und schnell zu bewerkstelligen. Im Lieferumfang sind neben dem ­Thermostat eine Kurzanleitung, zwei AA-Batterien, zwei verschiedene Adap-ter (RA und M30) sowie ein Innensechskantschlüssel für die Montage des Adapters enthalten. Darüber hinaus bietet Danfoss Adapter für die Ventiltypen Danfoss „RAV“ und „RAVL“ sowie „M28“, „Caleffi“ und „Giacomini“ an. Das Adapterangebot deckt damit alle gängigen Ventiltypen ab. Im Anschluss an die Demontage des alten Thermostats wird das neue Bluetooth-Thermostat einfach auf den gewählten und am Ventil fixierten Adapter aufgeschraubt, Werkzeug ist hierfür nicht erforderlich. Nach Einlage der Batterien – hierfür lässt sich über einen Druckknopf ganz einfach die Hülle des Handrads abziehen – ist das Ventil betriebsbereit.

Beendet wird die Inbetriebnahme des „Eco“-Thermostats mit der Aktivierung des Displays durch kurzen Druck auf die Uhrensym­boltaste und die Bestätigung des Montagemodus „M“ durch dreisekündiges Drücken. Dieser werkseitig voreingestellte Modus muss bei jeder Montage oder Demontage aktiviert sein. Nach Verbindung via Bluetooth kann das Programmieren der Einstellungen per App beginnen.

Programmierung über Smartphone App

Grundsätzlich lassen sich die Danfoss „Eco“-Thermostate auf zwei Wegen bedienen: Über das Handrad oder per Bluetooth-gekoppelter Smartphone App. Im Handbetrieb ist jedoch immer nur eine Temperaturvorgabe möglich, Heizpläne mit Komfort- und Absenkzeiträumen sowie andere Zusatzfunktionen sind in dieser Betriebsart nicht verfügbar. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, muss sich der Anwender die „Eco App“ herunterladen, die kostenlos für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und in den üblichen App-Stores zu finden ist. Sie führt dann auch nach und nach durch alle Einrichtungsschritte, beginnend mit der Bluetooth-Kopplung. Anschließend kann der Nutzer dann alle oben beschriebenen Einstellungen vornehmen und den Heizkörperbetrieb exakt an seinen individuellen Bedarf anpassen. Die App ist als 24-Stunden-Übersicht gestaltet und intuitiv bedienbar, die Temperaturvorgabe für Komfort-, Absenk- und Urlaubszeiträume sowie die Erstellung der Wochenpläne gelingt dadurch auch Einsteigern zügig.

Fazit

Mit den Danfoss „Eco“-Thermostaten können Installateure ihren Kunden also eine vielseitige und benutzerfreundliche Lösung anbieten, die zudem mit sehr guten Effizienzwerten punktet: Werden alle Heizkörper mit „Eco“-Thermostaten ausgestattet, ermög-licht der Einsatz der Thermostate Heizkosteneinsparungen im zweistelligen Prozentbereich. Darüber hinaus sind mit einem durchgehenden Einsatz der Thermostate die Voraussetzungen für einen BAFA-förderfähigen hydraulischen Abgleich erfüllt. Für den Kunden amortisiert sich die Investition dadurch rasch. Für die Installateure wiederum sind die Thermostate durch einfache Montage, Inbetriebnahme und Programmierung sowie die Zusatzfunktion des automatischen hydraulischen Abgleichs eine komfortable und zeitsparende Lösung.

Danfoss „Eco“ im Überblick

Funktionsvorteile

– Programmierbare Stand-Alone-Thermostate für hochwertiges smartes Heizen

– Einfache Programmierung und Bedienung per Smartphone-App aus max. 10 m Entfernung

– Wochentagsbezogene Heizpläne mit je drei Absen kungs- und Komfortzeiträumen; Urlaubs- und Abwesenheitseinstellungen

– Festlegung der Aufheizgeschwindigkeit

– Kindersicherung

– Fensteröffnungserkennung bei Stoßlüftung; Frostschutz

– automatische Ermittlung des Ventilöffnungspunkts

– TÜV-zertifizierter automatischer hydraulischer Abgleich

– bei Montage an allen Heizkörpern BAFA-förderfähig

– kostenlose Software-Updates über die App

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-08

Thermostatventil

Das Thermostatventil „Dynamic Valve“ von Danfoss, das jetzt in weiteren Ventilgrößen und Bauformen erhältlich ist, ist ein Allroundtalent für die Auslegung, Installation und Inbetriebnahme in...

mehr
Ausgabe 2014-05

Hydraulischer Abgleich von Zweirohranlagen

Mit „Dynamic Valve“ – ein Thermostatventil mit integriertem Differenzdruckregler – der Danfoss GmbH wird der hydraulische Abgleich bei Zweirohranlagen vereinfacht. Druckschwankungen durch sich...

mehr
Ausgabe 2019-04

Zuhause smart Heizen

Das Smartphone spielt eine immer größere Rolle in unserem Leben und übernimmt dabei vermehrt Funktionen, die vorher manuell erledigt werden mussten. Inzwischen kann es sogar die Heizung steuern,...

mehr
Ausgabe 2018-02

Smart Heizen per Thermostat

IFH/Intherm: Halle 6, Stand 113 Danfoss bringt die 2. Generation seines programmierbaren Thermostats „Eco“ auf den Markt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizkörperthermostaten folgen elektronische...

mehr
Ausgabe 2018-02

Smart Thermostat

Die Siemens-Division Building Technologies bringt einen neuen Smart Thermostat zur Heizungsregelung in Wohngebäuden auf den Markt. Der Smart Thermostat „RDS110“ lässt sich in wenigen Minuten in...

mehr