Tablet für den Arbeitsalltag

Testbericht Fujitsu Tablet „Stylistic V535 Industrial“

Gutes Handwerkszeug ist entscheidend, wenn es um die Bewältigung von Aufträgen geht. Bei Arbeitskleidung, Messgerät und Presswerkzeug wissen Handwerksbetriebe häufig, auf welche Produkte sie setzen. Im Bereich EDV sind Erfahrungswerte aufgrund der hohen Produktwechselrate jedoch schneller überholt. Aktuell hat die SHK Profi-Redaktion daher ein Tablet aus dem Hause Fujitsu getestet. Hier unser Erfahrungsbericht.

Die SHK Profi-Redaktion testete drei Monate das Fujitsu Tablet „Stylistic V535 Industrial“. Die robuste Ausführung des Testgeräts gefiel uns gleich. Mit etwas Schraubarbeit war der mitgelieferte Rahmen, der das Gerät zusätzlich schützt und stabilisiert, schnell installiert. Laut Herstellerangaben übersteht das Gerät damit sogar Stürze aus bis zu 1,80 m Höhe. Auch gegen Kratzer, Flüssigkeiten und Staub soll das Tablet unempfindlich sein – die Schutzklasse IP65 zeugt davon. Mit seinem 21 cm (8,3 Zoll) großen Display ist es handlich genug, um z.B. zu Dokumentationszwecken mit auf die Baustelle genommen zu werden. Aber es ist auch groß genug, um Kunden einen Entwurf ihrer Badplanung vorzustellen.

Egal, ob heiß oder kalt

Positiv fiel zudem auf, dass das Gerät auch bei Temperaturen von minus 10 bis plus 50 °C keine Problemen machen soll. Somit kann das Tablet Winter wie Sommer auch mal im Servicewagen gelassen werden, ohne dass Schäden zu befürchten sind.

Für Anwendungen z.B. im Fahrzeug oder im Lager gibt es für das Tablet eine Halterung (Smart-Shell-Konzept), die auch den Anschluss an Netzwerk, Strom, USB usw. vereinfacht. Die Halterung hinterließ einen ebenfalls robusten Eindruck. Nur das Ausklinken des Tablets erwies sich manchmal als problematisch, da sich beide Teile trotz gedrückter Entriegelung nicht immer gleich trennen wollten. Einmal eingerastet fällt das Tablet unbeabsichtigt jedenfalls nicht so schnell aus der Halterung.

Mit dem „Intel Atom Quad-Core-Prozessor Z3795“ zeigte sich das Tablet als flinkes Helferlein, mit dem gut durch Anwendungen und Verzeichnisse navigiert werden kann. Auch mit Handschuhen war das Touch-Display dabei bedienbar. Beim Betriebssystem setzt Fujitsu auf Windows 8.1. Die gute Akkulaufleistung von bis zu 6,5 Stunden, zeigte sich auch im Praxistest.

Wenn der Akku doch mal an sein Ende gekommen ist, kann er vom Nutzer ausgewechselt werden. Dazu muss jedoch eine Klappe am Gerät geöffnet werden, die nur recht fummelig wieder zu verschrauben ist. Leider erwies sich der robuste Rahmen auch nicht immer als hilfreich. Um die Anschlüsse am Tablet zu nutzen, müssen Schutzklappen erst zur Seite geklappt werden. Leider ist dabei der Rahmen dermaßen im Weg, dass auch schlanke Finger überfordert waren. Schraubenzieher oder sonstige Hilfsmittel werden dann nötig, um den Zugang für Anschlusskabel freizuräumen.

Das Tablet verfügt über gleich zwei Kameras. Leider konnte im Test die Hauptkamera nicht restlos überzeugen. Wer seine Projekte per Bild dokumentieren will, sollte nicht zu kleine Details mit ihr ablichten wollen. Jedoch können dank Mikrofon auch Kommentare/Beschreibungen aufgezeichnet werden.

Fazit

Das Fujitsu Tablet „Stylistic V535 Industrial“ ist im Großen und Ganzen ein guter Begleiter durch den Arbeitsalltag. Es ist schick und robust. Es bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und Einbindungen in EDV-Systeme. Ob die Bilder der Kamera für Ihre Zwecke ausreichen, sollte jeder selbst mal testen.

Weitere Informationen


Für weitere Informationen zum Fujitsu Tablet „Stylistic V535 Industrial“ folgen Sie den Direkt-Links:


http://www.fujitsu.com/de/products/computing/pc/tablets/stylistic-v535/#top


http://fujitsu.fleishmaneurope.de/2015/03/04/fujitsu-stylistic-v535-robustes-industrial-tablet-mit-langer-akkulaufzeit-quad-core-cpu-und-windows-8-1/.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2016

Wärmebild-Feuchtemessgerät im Test

Flir Modell „MR 176“

Die SHK Profi-Redaktion testete das Wärmebild-Feuchtemessgerät „MR 176“ von Flir (www.flir.de) mit IGM (infrarotgesteuerter Messhilfetechnologie), welches dabei helfen soll, schneller...

mehr

Der SHK Profi auf XING und Twitter

Seit Ende Mai hat auch Ihr SHK Profi einen eigenen Auftritt bei XING. Neben dem Twitter-Kanal ergänzt dieser das Social Media-Angebot des SHK Profi. Auf XING finden Sie zum einen sämtliche News, die...

mehr
Ausgabe 5-6/2020

Der SHK Profi auf Xing und Twitter

Seit Ende Mai hat auch Ihr SHK Profi einen eigenen Auftritt bei Xing. Neben dem Twitter-Kanal ergänzt dieser das Social Media-Angebot des SHK Profi. Auf Xing finden Sie zum einen sämtliche News,...

mehr
Ausgabe 03/2013

Richtigstellung der Redaktion

Richtigstellung der Redaktion In der Ausgabe 02/2013 des SHK Profi wurde der Beitrag „Energie aus Öl und Erneuerbarem“ von Seite 40/41 mit einer falschen Autorennennung veröffentlicht. Dr. Lothar...

mehr
Ausgabe 01/2009

Der SHK-Profi gratuliert den Gewinnern

In der Ausgabe 8/2008 verloste der SHK Profi zusammen mit der Firma Bosch (www.bosch-pt.com) drei „Akku-Bohrschrauber GSR 14,4 VE-2 LI Professional“. Die Geräte besitzen die neue „Electronic Motor...

mehr