Wärmepumpen im Neubaugebiet

Alle modernen Standards erfüllt

Wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Landschaftsschutzgebiet „Offenburger Vorbergzone“ – das hat die Stadt Offenburg durch die Erschließung des Neubaugebietes Seitenpfaden im Süden der Stadt ermöglicht. Zu dem Neubaugebiet gehören unter anderem fünf Mehrfamilienhäuser mit modernen Eigentumswohnungen, die das Architekturbüro Hackmann Partner als Generalunternehmer errichtet hat und in denen tecalor Luft-Wasser-Wärmepumpen für Wärme und warmes Wasser sorgen.

Es ist das letzte große Baugebiet, das die Stadt Offenburg in der Kernstadt ausgewiesen hat: Das Neubaugebiet Seitenpfaden umfasst rund 9,5 ha Fläche, die bislang vorwiegend landwirtschaftlich genutzt worden sind. Bis zum Jahr 2015 wurde das Areal mit Straßen, Ver- und Entsorgungsleitungen sowie allen weiteren infrastrukturellen Einrichtungen erschlossen. Seit Ende 2015 entsteht die Wohnbebauung. Unter anderem ließ das Architekturbüro Hackmann Partner als Generalunternehmer auf einem rund 3.200 m² großen Grundstück einen urbanen Wohntraum entstehen. Errichtet wurden fünf freistehende Gebäude, die jeweils drei bis fünf Eigentumswohnungen mit einer Größe von 55 bis 150 m² enthalten. Die fünf Gebäude sind als Gesamtarrangement zu verstehen.

Energieeffizienz in Bauweise und Versorgung

Die kubischen Baukörper der Gebäude repräsentieren nicht nur eine zeitgemäße Optik. Mit Flachdach, der dadurch energetisch günstigen Form und im Massivbau errichtet, erfüllen sie alle modernen Standards des Schall- und Wärmeschutzes. Sie erreichen einen Wärmeschutzstandard gemäß KFW 55 und zeichnen sich somit durch eine besonders hohe Energieeffizienz aus. Zudem bieten die Gebäude mit ihrer massiven Bausubstanz aus Ziegelmauerwerk und Beton hervorragende Eigenschaften bei Feuchte- und Wärmespeichervermögen. Die gesamte Gebäudehülle inklusive Keller und Treppenhaus ist beheizt.

Insgesamt liegt der Wärmebedarf der fünf Gebäude bei 54.000 kWh pro Jahr. Beheizt werden muss eine Fläche von insgesamt 3.100 m². Architekt Josef Hackmann entschied sich für Luft-Wasser-Wärmepumpen als Heizsystem: „Entscheidend waren das gute Preis-Leistungsverhältnis in Bezug auf Investition und Betriebskosten sowie die hohe Betriebssicherheit.“ Zudem ließen sich die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zur anteiligen Wärmeerzeugung aus regenerativen Quellen ohne zusätzliche Systeme wie Solarthermiemodule auf dem Gebäudedach erfüllen.

Eingebaut wurden tecalor Luft-Wasser-Wärmepumpen „TTL 25“ von dem SHK-Fachbetrieb Zeil Haustechnik. „Die Anlagen von tecalor bauen wir bereits seit Jahren ein“, erklärt Inhaber Karl Zeil und ergänzt: „Für einen Fachhandwerker ist es schön, einen Partner zu haben, auf den man sich verlassen kann.“ Um die Leistung an den bestehenden Wärmebedarf anzupassen, installierten die Monteure bei den Häusern zwei Anlagen als Kaskade. Die Wärmepumpen erzielen eine Nennwärmeleistung von 13,5 kW. In der Kaskadennutzung stehen somit 27 kW Leistung zur Verfügung. „Durch die Kaskadenschaltung ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe ‚TTL 25‘ auch für große Leistungsanforderungen geeignet“, so Fachhandwerker Karl Zeil.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe „TTL 25“ zeichnet sich durch eine besonders hohe Effizienz der Effizienzklasse A++ aus. Die modernen Wärmepumpen verfügen über Invertertechnik, mit denen sie den 50-Hertz-Wechselstrom aus dem elektrischen Netz in Gleichstrom umwandeln. Den erzeugten Gleichstrom modifiziert ein dynamischer Umformer wieder zurück in Wechselstrom, jedoch mit einer variablen Frequenz zwischen 30 und 90 Hertz. Dadurch wird die Leistung der Wärmepumpe stufenlos geregelt, das sorgt für eine angenehme Wärme, verhindert Anlaufverluste des Verdichters und erhöht die Energieeffizienz der Anlage.

„Die Verteilung der Heizwärme erfolgt ausschließlich über Fußbodenheizungen“, berichtet Karl Zeil. Die großen Heizflächen sind ein Zusammenspiel mit den niedrigen Vorlauftemperaturen und dem hohen Wärmeschutzstandard eine wichtige Voraussetzung für die hohe Energieeffizienz.

Schallschutz für ruhiges Wohnen

Durch das montagefreundliche Gerätekonzept ließen sich die Wärmepumpen durch die SHK-Fachhandwerker von Zeil Haustechnik schnell installieren und in Betrieb nehmen. Dank der Energiequelle Außenluft benötigen die Wärmepumpen weder Bohrungen für Erdwärmesonden noch große Kollektorflächen. Der Schallschutz spielte bei dem Einsatz in Offenburg eine besondere Rolle. Durch die Nähe der einzelnen Gebäude untereinander sollten die Bewohner durch die Betriebsgeräusche nicht gestört werden. Durch die stufenlose Anpassung der Lüfterdrehzahl und den gekapselten Kältekreis verursachen die Luft-Wasser-Wärmepumpen „TTL 25“ nur geringe Betriebsgeräusche. Der Schallleistungspegel beträgt bei Außenaufstellung maximal 66 dB(A). Bei fünf Metern Abstand im Freifeld beträgt der Schalldruckpegel lediglich 32 dB(A). So ist die Außenaufstellung selbst bei enger Bebauung problemlos möglich.

Hoher Komfort bei der Warmwasserbereitung

Neben der Heizung übernehmen die Wärmepumpen auch den größten Teil der zentralen Warmwasserbereitung. Dazu wurden die Luft-Wasser-Wärmepumpen mit einem Speicher „TSB 600 WP“ kombiniert. Er hat ein Fassungsvermögen von 600 l und gewährleistet damit, dass für die Bewohner immer ausreichend warmes Wasser zur Verfügung steht. Die Warmwasserbereitung ist bei der tecalor Luft-Wasser-Wärmepumpe „TTL 25“ monovalent möglich, um auch hierbei geringe Betriebskosten zu gewährleisten. Im Sinne des Legionellen-Schutzes werden die Trinkwasserspeicher zusätzlich in regelmäßigen Intervallen elektrisch aufgeheizt. Die gewählte Lösung vereint damit den Anspruch einer hohen Effizienz mit der notwendigen, bestmöglichen Trinkwasserhygiene.

Fazit

Die Gebäudekomposition von fünf freistehenden Mehrfamilienhäusern im Offenburger Neubaugebiet Seitenpfaden zeigt eindrucksvoll, wie modernes urbanes Wohnen sowie eine zeitgemäße und effiziente Energieversorgung aussehen kann. Die eingesetzten Luft-Wasser-Wärmepumpen von tecalor (www.tecalor.de) stehen dabei für ein langfristig nachhaltiges Heizkonzept und geringe Betriebskosten für die Bewohner der exklusiven Eigentumswohnungen.

Thematisch passende Artikel:

Wärmepumpe

Die Integralgeräte der „THZ“-Serie von Tecalor beinhalten nicht nur eine Wärmepumpe zum Heizen und zur Warmwasserbereitung, sondern verknüpfen zusätzlich mit der kontrollierten Wohnraumlüftung....

mehr

Effizientes Eigenheim

SHK Essen: Halle 3.0, Stand 3B49 Luft-Wasser-Wärmepumpen wie die „TTL E cool“ oder „TTL 25 AC“ von Tecalor liefern Vorlauftemperaturen von bis zu 60 °C. Sie sind ohne weitere Maßnahmen für den...

mehr

Energetische Sanierung

Die Warmwasser-Wärmepumpe „TTA 300 electronic SOL“ von Tecalor erwärmt das Trinkwasser mithilfe der Wärme aus der Umgebungsluft. So kann Wärme genutzt werden, die sonst verloren geht wie z.B. im...

mehr

Technisch optimiert

Die Kühlung bei Wärmepumpen wird zunehmend nachgefragt. 2009, so der Bundesverband Wärmepumpe, stieg der Absatz reversibler Geräte allein um mehr als 40??%. Hier handelt es sich um eine aktive...

mehr

Komplettsystem ergänzt

Produkte wie „THZ 304/404 SOL“ von Tecalor sind prädestiniert für den Einsatz in Energiesparhäusern. Die Baureihe, die neben dem Lüften, Heizen und der Warmwasserbereitung auch aktiv kühlt,...

mehr