Wassermanagement per Fernzugriff


Quelle: Schell

Quelle: Schell
Das erfolgreiche Schell Wassermanagement-System „SWS“, welches elektronische Schell Armaturen miteinander vernetzt, unterstützt den Gebäudebetreiber beim Erhalt der Trinkwassergüte z. B. durch automatisierte Stagnationsspülungen, Schutz vor Leckageschäden, Dokumentation von Betriebsparametern der Trinkwasserinstallation sowie beim wirtschaftlichen Betrieb. Mit dem neuen Schell „Smart.SWS“, das die Daten für den Betreiber übersichtlich visualisiert, ist der Armaturenspezialist aus Olpe wieder einen Schritt voraus.

Der neue „Smart.SWS“ Cloud-Service ist eine zukunftsweisende Benutzeroberfläche für das Wassermanagement-Systems „SWS“ für die grafische Auswertung der Betriebsparameter, welche dem Nutzer innerhalb weniger Sekunden alle wichtigen Informationen seiner Trinkwasserinstallation zur Verfügung stellt. So lässt sich mit „Smart.SWS „– detailliert für jeden Wassermanagement-Server, aber sogar gebäude- und liegenschaftsübergreifend – der Status der Betriebsparameter und des bestimmungsgemäßen Betriebs nun auch per Fernzugriff von jedem Endgerät mit Internetanbindung abrufen und optimieren. Mit dieser komfortablen und schnellen visualisierten Auswertung ermöglicht Schell Betreibern, Investoren und Facility Managern größtmögliche Flexibilität, Zeit- und Kosteneinsparung bei Überwachung und Betrieb der Trinkwasserinstallation.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-03

Leckageschutz

Schell hat seines Wassermanagement-Systems SWS um den Bereich Leckageschutz erweitert: das elektronisch gesteuerte Leckageschutz-Ventil von Schell vermindert das Risiko von Wasserschäden. Bei...

mehr
Ausgabe 2019-05

Bluetooth-Modul

Das „SSC Bluetooth-Modul“ von Schell hat zweierlei Nutzen. Zum Werkzeug wird das Modul, wenn es temporär mit einer Schell Armatur verbunden und zur Einstellung sowie Diagnose einer Armatur genutzt...

mehr
Ausgabe 2019-01

Wassermanagement in einer Sporthalle

Trinkwasserhygiene trotz überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dimensionierte Rohrleitungen...

mehr

Schell: neuer Vertriebsleiter Deutschland

Michael Huth seit Oktober aktiv

Michael Huth tritt zum 1.10.2019 als Vertriebsleiter Deutschland in das international tätige, innovative Familienunternehmen Schell (www.schell.eu) in Olpe ein und übernimmt die Nachfolge von...

mehr
Ausgabe 2017-08

Infrarotgesteuert

Die infrarotgesteuerte Aufputz-Spülarmatur „Schelltronic“ von Schell ist schnell montiert: Da die Anschlussmaße der DIN 3265 entsprechen, lassen sich alle herkömmlichen, mechanischen...

mehr