Erfolgreicher Kampagnen-Auftakt

Über tausend Heizungsbaubetriebe haben im Jahr 2011 die Fortbildung zum „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“ absolviert. Damit blicken die Initiatoren der Kampagne – das Deutsche Pelletinstitut ( www.depi.de) und der Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK) – auf einen erfolgreichen Auftakt. „Zur kompetenten Verbraucherberatung beim Heizungstausch werden qualifizierte Heizungsbauer benötigt, die über Spezialkenntnisse und entsprechende Erfahrung mit Pellets und weiteren Energieholzsortimenten verfügen. Mit der Auszeichnung ‚Fachbetrieb Pellets und Biomasse’ kann der Heizungsbauer diese Kompetenz transparent machen“, erklären Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI und Andreas Müller, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des ZVSHK.
Auch im Jahr 2012 werden vom Deutschen Pelletinstitut bundesweit wieder mindestens zehn Schulungen zum „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“ angeboten. Ein Schwerpunkt wird dabei die Messe IFH/Intherm in Nürnberg sein, auf der es vom 18. bis 21. April 2012 neben einer Fortbildungsveranstaltung erstmals auch eine Sonderschau und ein Innovationszentrum zum Thema Heizen mit Pellets geben wird. Neben dem Besuch einer DEPI-Fachschulung muss ein Heizungsfachbetrieb (SHK/OL) zur Führung des Titels „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“ Erfahrung im Einbau von Pelletkesseln und eine absolvierte Technikschulung nachweisen.
Der Titel darf vom Heizungsbaubetrieb drei Jahre lang geführt werden, bevor er erneuert werden muss. Die Weiterbildungskampagne ist eine gemeinsame Initiative des DEPI, des ZVSHK sowie den SHK-Fachverbänden in den Ländern. Unterstützt wird sie von zahlreichen Unternehmen der Pelletbranche. Unter www.pelletfachbetrieb.de finden interessierte Verbraucher den Pelletfachbetrieb in ihrer Nähe. Für die Handwerker werden dort auch die Schulungstermine für 2012 veröffentlicht.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

www.pelletfachbetrieb.de geht online

Das Deutsche Pellet­institut (DEPI) startete pünktlich zur ISH seine deutschlandweite Qualifizierungsoffensive zum „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“. Erfahrene Handwerksbetriebe der...

mehr
Ausgabe 2012-03

DEPV und DEPI stellen sich vor

Wer sind wir Der DEPV vertritt die Interessen der deutschen Pellet- und Holzenergiebranche. Neben Kessel- und Ofenhersteller haben sich Pelletproduzenten und -händler in diesem Bundesverband...

mehr
Ausgabe 2009-03

Pelletinstitut nimmt Arbeit auf

Bei der Messe Interpellets 2008 in Stuttgart hatte sich das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Einrichtung bündelt seitdem die Bereiche Kommunikation, Information, PR...

mehr

Vorteile von Pelletheizungen

Beratungshilfe für das SHK-Handwerk

Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) hat ein Leporello (ziehharmonikaartig gefaltetes Heftchen) veröffentlicht, in dem auf unterhaltsame Art Vorurteile zum Heizen mit Pellets entkräftet werden. Jean...

mehr
Ausgabe 2015-06

DEPI-Konferenz: Markenzeichen für Pelletqualität

Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) veranstaltete 2015 erstmalig eine Konferenz, bei der sich nationale und internationale Fachleute über die Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung von EN-plus...

mehr