SHK-Branche bleibt in Kontakt – bei der Messe DAS BAD DIREKT

Gut vorbereitet: die BAD DIREKT empfängt ihre Besucher.
Quelle: DASBADDIREKT

Gut vorbereitet: die BAD DIREKT empfängt ihre Besucher.
Quelle: DASBADDIREKT
Die sechste Auflage der Direktlieferanten-Veranstaltung DAS BAD DIREKT trifft mit drei wichtigen Aspekten den Zeitgeist dieser Tage: die fortschreitende Digitalisierung in der SHK-Branche, innovative Vertriebskonzepte zur Verkaufsförderung und die Pflege persönlicher Kontakte zu den Herstellern im Sanitär-, Heizungs- und Klimabereich. 

Auch in Corona-Zeiten sei die Durchführung der Messe sicher machbar. Möglich mache dies ein ausgeklügeltes und für alle Beteiligten gut umsetzbares Hygienekonzept. Breite Gänge, großzügige Aufenthaltszonen und eine leistungsstarke Hallenbelüftung komplettieren die Maßnahmen und die technischen Möglichkeiten. 

Die BAD DIREKT öffnet am 28. Oktober ihre Tore für das Fachpublikum. Um an der Messe als Fachbesucher teilnehmen zu können, ist eine Online-Registrierung notwendig. Diese kann ab sofort auf der Website www.das-bad-direkt.de vorgenommen werden.

Thematisch passende Artikel:

Das Bad Direkt: Repabad kommt nach Hofheim

Repabad präsentiert sich als der Partner des Sanitärfachhandwerks auf der Direktlieferanten-Messe für das SHK Handwerk, „Das Bad Direkt“, am 28.10.2020 in Hofheim. Neben den Neuheiten zeigt...

mehr