ARGE Neue Medien: Systemwelt-Fortschritte

In einem anhaltend herausfordernden Umfeld ist die ARGE auf Kurs, ihre Digitalisierungsstrategie und die damit verknüpften Leistungen für die Haustechnikbranche umzusetzen. Die positive Entwicklung wird primär von dem runderneuerten Shop im SHK-Branchenportal mit verbesserter Suchfunktion und kürzeren Ladezeiten sowie einem neuen Datenprüftool getragen. Beide Lösungen sind elementare Schritte auf dem Weg zur ARGE-Systemwelt.

Wie die über 120 Mitglieder starke Industrieorganisation (www.arge.de) mitteilt, soll die Realisierung in den kommenden Monaten erfolgen. Sie orientiere sich ausnahmslos an der Praxis der Marktpartner aus Fachgroßhandel und Fachhandwerk und werde viel zu deren Entlastung bzw. zu einer effizienteren Arbeitsweise beisteuern. Eine wichtige Rolle bei der Prozessoptimierung spiele das plangemäß im Dezember 2019 veröffentlichte neue Datenprüftool. Mit „David 5.2“ erhöhe sich die Datenqualität auf den Haustechnikplattformen im Jahresverlauf insgesamt und „ohne Kompromisse“. Als Zeichen dafür berücksichtige die vom branchenerfahrenen Datendienstleister und Systemwelt-Kooperationspartner Scireum entwickelte Software für die Prüfung und die Bereitstellung von Produktstammdaten umfänglich die Anforderungen der aktuellen Datenqualitätsrichtlinie.

Suchfunktion um Filter und ETIM-Merkmale ergänzt

Zur Stärkung der Leistungsfähigkeit im Tagesgeschäft trägt ebenfalls der neue Shop im SHK-Branchenportal bei, heißt es weiter. Er beruhe auf internetbasierter OXOMI-Technologie und biete nach dem Umzug auf die moderne Server-Umgebung eine komfortable, um zahlreiche Filter ergänzte Suchfunktion. Auch die ETIM-Merkmale der recherchierten Produkte zählten dazu. Zudem seien sie in der Artikeldetailliste aufgeführt. Zu den offensichtlichen Effekten gehörten schnellere, genauere Ergebnisse sowie mehr Suchvorschläge bei weniger Fehlertoleranzen als zuvor. Ein zusätzlicher Mehrwert für die User sei die Integration „Produktinformation nach Bauphase“. Damit stünden pro Artikel unterstützende Informationen für Angebot, Bauvorbereitung, Baustellenübergabe und Service zur Verfügung.

Mehr Tempo bei der Verarbeitungsgeschwindigkeit

Laut ARGE-Geschäftsführer Konrad Werning bringt die neue Shop-Performance eine spürbar um den Faktor zehn gesteigerte Verarbeitungsgeschwindigkeit für die Anwender. Darüber hinaus profitierten sie von der zeitgemäßen intuitiven Navigation. Bewährtes wie gewünschtes Lieferdatum, Streckenlieferung, Schnellerfassung von Artikeln für Warenkorb und Merklisten sei selbstverständlich weiterhin im Angebot. Wie Werning ferner erklärt, werde die Architektur der Systemwelt schrittweise in mehreren Projektphasen konzipiert und programmiert. Nach der Implementierung der beschriebenen sowie anderer Funktionen und Bestandteile rund um die (Hersteller-)Daten und deren Qualität richte sich der Blick in den nächsten Wochen und Monaten auf das Feld der Verwaltung sowie die optische Präsentation.

Thematisch passende Artikel:

2019-05

ARGE-Mitgliederversammlung

Einsatz für die digitalen Herausforderungen

Am Ende seines Eingangsstatements sprach ARGE-Vorstandsvorsitzender Frank Wiehmeier über die Leistungen, die allen Beteiligten Vorteile verschaffen. Für den Vorsitzenden zählte dazu vor allem das...

mehr
2015-06

ARGE-Mitgliederversammlung

Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2015 in Frankfurt Mitte Mai wurden die Teilnehmer über alle wichtigen Entwicklungen innerhalb der ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie (www.arge.de)...

mehr
2011-02

Sanitärtechnik-Programm online

Wer ein neues Bad baut, braucht zunächst zuverlässige Informationen – über Produkte, Technik und Design, Maße und Preise. Am schnellsten geht das heute über das Internet – vorausgesetzt, die...

mehr
2012-07

Die ARGE Neue Medien stellt sich vor

Wer wir sind? Die ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie ist ein Zusammenschluss von weit mehr als 100 namhaften Markenherstellern. Aufgabe und Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung von...

mehr
2018-02

Computer-Badplanung

„Wir sind eine entscheidende Schnittstelle zwischen Badplanern und Sanitärmarkenherstellern“, sagt Sonja Aßer. Als Mitarbeiterin bei der ARGE Neue Medien der deutschen SHK-Industrie betreut und...

mehr