Anschlussgarnitur

Bei der Badrenovierung möchten Kunden oft auch in den Komfort-Genuss einer Fußbodenheizung kommen. Ein separater Badheizköper soll meist aber auch nicht fehlen. Das grundsätzliche Problem bei der Umsetzung ist das jeweils unterschiedliche Temperaturniveau, mit dem Fußbodenheizung und Heizkörper betrieben werden müssen. Dies hat Kermi schon seit Jahren mit der „x-link Anschlussgarnitur“ gelöst: In Verbindung mit ausgewählten Ventilheizkörpern aus dem Design- und Badheizkörper Programm ist nur der vorhandene Heizkörperanschluss notwendig, um auch eine Fußbodenheizung anzubinden. Mit der neuen „x-link plus“ Anschlussgarnitur ist nun auch die Verwendung von verschiedenen Kompaktheizkörpern mit 50-mm-Mittenanschluss aus dem Design- und Badheizkörper Programm für die Kombination mit einer Fußbodenheizung möglich.

Kermi

94447 Plattling

09931 501-0

www.kermi.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-07

Symbiose aus Design und Qualität

Das Design des neuen „Credo-Uno“ von Kermi führt die Formensprache des aktuellen Baddesigns weiter. Dabei stehen die rechteckigen vertikalen Sammelrohre im Kontrast zu den runden Querrohren. Die...

mehr
Ausgabe 2015-09

Heizkörper mit Wärmepumpe

Wärmepumpen werden gerne mit einer Fußbodenheizung kombiniert. Jedoch lassen sich auch moderne Flachheizkörper optimal mit Niedertemperaturheizsystemen einsetzen – wie beispielsweise die...

mehr
Ausgabe 2009-08

Warme Füße auch im Altbau

Auf die angenehme Wärme einer Fußbodenheizung mag heute kaum noch jemand verzichten. Jedoch spielt die Flächentemperierung bei der Modernisierung von Wohngebäude bisher eine kleinere Rolle, denn...

mehr
Ausgabe 2012-01

Einzelraumregelung für Einrohrheizung

Mit einer neuen Einzelraumregelung bietet die USH Innovationen GmbH eine einzigartige Lösung für den Anschluss einer Fußbodenheizung an eine bestehende Einrohrheizung. Die Regelung wird in einer...

mehr
Ausgabe 2010-07

Das Wohlfühlbad

Badsanierung im Zweifamilienhaus

Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)  erklärt in einer aktuellen Studie: „Deutsche Haus- und Wohnungseigentümer renovieren ihr Bad vor allem, um sich den lange aufgestauten Wunsch...

mehr