Aus der Sicht des Schornsteinfegers

EnEV – Dämmung von Leitungen und Armaturen

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) umfasst alle energetischen Punkte eines Gebäudes. Dazu zählen u.a. die Gebäudehülle mit Fenstern, Wände, Decken und Dächer. Um Energie einzusparen ist aber auch die Anlagentechnik vollständig erfasst. Neben der Heiztechnik sind auch die Verteilungseinrichtungen und Warmwasseranlagen geregelt.

Unter § 14 Abs. 5 der Energieeinsparverordnung wird die Dämmung, d.h. die Begrenzung der Wärmeabgabe von Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen nach Anlage 5 bei Neuinstallation und auch bei Austausch gefordert. Diese Anlage 5 stellt genaue Anforderungen an die Dämmstärke unter Angabe der Wärmeleitfähigkeit in Abhängigkeit des Innendurchmessers der jeweiligen Leitung. Diese Dämmanforderungen gelten aber auch nur für Leitungen in nicht beheizten Räumen. Bei Außenleitungen hingegen muss die Dämmung doppelt so stark sein! Zu den Verteilungseinrichtungen zählen nicht nur die Leitungen, sondern auch die Armaturen. Damit sind u.a. die Mischer, Pumpen und Absperreinrichtungen gemeint. Im Sinne der Energieeinsparverordnung wird auch unter § 11 die energetische Aufrechterhaltung gefordert. Es dürfen also Dämmmaßnahmen weder verschlechtert noch entfernt werden, wenn sich die räumlichen Bedingungen nicht geändert haben.

All diese Forderungen prüft der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger, neben anderen energetischen Maßnahmen der EnEV, nicht nur bei der Abnahme, sondern auch bei der wiederkehrenden Feuerstättenschau.

Die Einhaltung der energetischen Forderungen kann mit einer Fachunternehmererklärung durch die Installationsfirma nachgewiesen werden. Nicht durchgeführte Auflagen müssen nach Ablauf der Frist der zuständigen Behörde gemeldet werden. Eine Nichterfüllung der oben genannten Maßnahme ist im Sinne der Verordnung eine Ordnungswidrigkeit. Bestimmte Ausnahmen bei selbstgenutzten Ein- bis Zweifamilienhäusern sind dabei jedoch zu berücksichtigen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01

Ratgeber Energieeinsparverordnung (EnEV)

webcode: SHKXZ3B4 Im „Ratgeber Energieeinsparverordnung“ erklärt der BWP anhand von Beispielrechnungen, warum die Wärmepumpe bei der Energieeinsparverordnung (EnEV) so gut abschneidet. Als...

mehr
Ausgabe 2009-06

EnEV 2009

spart Primärenergie

Die aktualisierte Energieeinsparverordnung wird viel Neues mitbringen. So wird der maximal zulässige Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten im Vergleich zur gültigen EnEV 2007 um...

mehr
Ausgabe 2009-05

Energie sparen?...

...?mit der EnEV

Zwischen der EnEV 2007 und EnEV 2009 gibt es einige wesentliche Änderungen, wie z.B. Verschärfungen im Neubau, bei Sanierung und bei wesentlicher Änderung der Außenbauteile. Auch die...

mehr
Ausgabe 2014-06

Aus der Sicht des Schornsteinfegers

Wartung und EnEV 2014

Wartung und EnEV 2014? Der eine oder andere wird sich fragen, was hat denn die Wartung von Feuerstätten mit der Energieeinsparverordnung zu tun. In meiner letzten Kolumne habe ich über die neue...

mehr
Ausgabe 2011-02

Nützliche Tipps

Die Leitfadenreihe „Energieausweis“ für Fachleute ist ab sofort in einer aktualisierten Auflage bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) erhältlich. Die dreiteilige Publikation wurde an die...

mehr