Datenschieber für Fußbodenheizungen

Der Datenschieber „IWA 07449“ für Fußbodenheizungen der IWA – F. Riehle GmbH & Co. KG füllt die Lücke zwischen einer Projektierungssoftware von Planungsbüros und einfachen Schätzungen, wie sie im Internet zu finden sind.

Ausgehend von den Raumheizlasten nach EN DIN 12831 erfolgt die Berechnung in zehn logischen Schritten. Sie kann anhand eines Beispiels leicht nachvollzogen werden. Der Benutzer lernt alle Wirkungsgrößen des Heizungssystems kennen und kann sie bestimmen. Die Parameter und Zwischenergebnisse werden in ein Protokollblatt eingetragen, das als Beleg und Dokumentation dient. Falls die Raumheizlasten nicht bekannt sind, steht für ihre Ermittlung der Heizlastrechner „IWA 07454“ zur Verfügung. Der Heizlastrechner ist zusammen mit dem Datenschieber auch als Kompendium Heiztechnik „IWA 07484“ erhältlich und steht ebenso als iPhone-App zur Verfügung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-02

Befestigungstechnik

ISH: Halle 9.0, Stand D 60 Mefa zeigt auf der ISH in Kooperation mit dem Wärmepumpenhersteller Waterkotte innovative und regenerative Heiz- und Kühlsysteme für Wohn- und Nichtwohngebäude. Ein...

mehr