Für die schnelle Renovierung

Duschenerneuerung

Mit Fliesenpaneelen punkten

„Morgens gebracht, abends gemacht“ – unter diesem Slogan bietet ein Badspezialist Fliesenpaneele aus Acryl an. Diese stellen eine kostengünstige Variante für eine rasche, moderne und saubere Duschen­erneuerung dar.

Das komplett sanierte Bad aus einer Hand zählt heute zu den Standardangeboten des Sanitärfachmanns. Doch nicht immer kann oder will der Kunde diese umfassende Baumaßnahme umsetzen. Denn selbst im unteren Preissegment kommen einige Tausend Euro an Kosten auf ihn zu. Auch der Aufwand und die Dauer eines solchen Eingriffs schrecken Kunden gelegentlich ab. Die Alternative kann in einer Teilsanierung bestehen – sie ist mit den „Renolux“-Fliesenpaneelen von Saniku (www.saniku.de) schnell und einfach auszuführen. Insbesondere die Dusche lässt sich mit diesen Elementen aus Sanitär-Acryl an nur einem Tag in eine zeitgemäße Nasszelle umwandeln. Statt „Ganz oder gar nicht“ wird das Badezimmer eben „zum Teil neu“. Und dazu müssen keine Fliesen abgeschlagen werden – die Paneele lassen sich mit Spezialkleber ohne großen Aufwand auf dem vorhandenen Untergrund befestigen.

 

Notwendiges

Material

Das funktioniert durch die Komplettpakete von Saniku ganz unkompliziert. Im ersten Schritt wählt der Kunde aus den vier verschiedenen Ausführungen seinen Favoriten. Die Typen unterscheiden sich durch die angedeutete Fliesengröße und die dazu passenden Dekorelemente wie Bordüren oder Dekoreinlagen. Neben klassischem Weiß gibt es die Paneele auch in Anthrazit und Sandfarben. Die Größe beträgt immer 1000 mm (Breite) mal 2000 mm (Höhe). Die Tiefe wird vom Hersteller mit 2,8 mm angegeben. Das Zuschneiden der Paneele erfolgt vor Ort nach dem genauen Ausmessen mit einer feinen Säge. Für eine Ecklösung werden zwei Elemente benötigt. Dazu gehört eine Eckschiene mit einem Profil in Chrom, die den sauberen Abschluss in der Raumecke bildet. Außerdem kann der Kunde eine Duschwanne aussuchen, die in der Regel deutlich niedriger ist als das alte Modell. Dazu kommt eine entsprechende Duschabtrennung und auf Wunsch auch eine neue Armatur.

 

Schnelle Montage

Der Ablauf gestaltet sich folgendermaßen: Der Fachmann demontiert die alte Dusche und prüft, ob der Anschluss für den Abfluss unverändert übernommen werden kann. Wenn keine bodenebene Lösung gewünscht ist, lässt sich die Höhe der Duschtasse ohne weitere Änderungen auf ca. 10 bis 12 cm reduzieren. Der fehlende Fliesenspiegel verschwindet hinter der neuen Duschwanne und später hinter den „Renolux“-Paneelen. Nun werden die Eckschiene und je nach Duschabtrennung auch die entsprechenden Profile angeschraubt. Anschließend kann das Ausmessen der Rückwände erfolgen. Die Maße werden exakt auf die Paneele übertragen. Dabei ist zu beachten, dass die Schneidkanten unten und an den Außenseiten (zur Duschabtrennung hin) sitzen. Auf diese Weise entsteht in der Mitte ein gleichmäßiges Fugenbild. Für die Anschlüsse der Armatur werden die entsprechenden Öffnungen mit einem Lochbohrer hergestellt.

Auf die vorbereiteten Paneele wird der Spezialkleber in gleichmäßigen Strängen senkrecht auf die Rückwände der Paneele aufgebracht. Damit lassen sie sich in wenigen Minuten an der Wand befestigen. Der mitgelieferte Kleber bindet schnell ab, so dass keine Wartezeiten entstehen. Die Abdeckschiene für die Ecke wird abgelängt und durchgehend mit Silikon versehen. Sie ist dann auf die bereits angebrachte Eckschiene zu drücken, bis sie hörbar einrastet. Nun lässt sich die Armatur an die vorhandenen Anschlüsse montieren, ebenso eine Stange oder eine Regenbrause. Im nächsten Schritt kann der Fachmann die Duschabtrennung installieren. Zum Abschluss werden alle Fugen mit Silikon verfüllt. Nach den üblichen 24 Stunden Trocknungszeit kann der Kunde seine neue Dusche nutzen.

 

Pflegehinweise

Die Reinigung der Paneele ist ebenso leicht wie bei einer Acrylwanne, mit einem Unterschied: Die mühsame Fugenpflege fällt weg. Die Renolux-Elemente stellen also in jeder Hinsicht eine hervorragende Sanierungsvariante dar. An nur einem Tag kann der Sanitärfachmann seinem Kunden zu einer modernen Dusche verhelfen – eben morgens gebracht, abends gemacht.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Anforderungen an das Komfortbad

Herausforderung Badezimmerausstattung / Spezifische Wünsche / Individuelle Lösungen

Dusche als Zentrum Badspezialisten wie Saniku (www.saniku.de) bieten eine Vielzahl an Produkten, die auch dem individuellen Wunsch nach Komfort entsprechen. Hier ist an erster Stelle die schwellenlos...

mehr
Ausgabe 09/2023

Teilgerahmte Duschabtrennung

Mit der „MK520“ stellt Duschwelten eine neue Serie von teilgerahmten Duschabtrennungen vor. Ihre Besonderheit: Es gibt sie mit eckigen oder abgerundeten Profilen in sehr schmaler Ausführung. Damit...

mehr
Ausgabe 09/2015

Barrierefreie Teilsanierung

Neue Dusche bringt mehr Lebensqualität

Gründe für ein barrierefreies Bad gibt es viele. Manchmal wird einem die Entscheidung durch einen Schicksalsschlag  abgenommen. „Als mein Mann nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt blieb,...

mehr
Ausgabe 01/2009

Badoasen statt Wirtschaftswüste

Das Bad ohne Grenzen schaffen

Zwar fühlen sich heute auch 70jährige, meist ganz zu Recht, noch nicht zum „alten Eisen“ gehörig. Doch empfinden diese ebenso wie jüngere Menschen Bäder ohne Barrieren als komfortabel und...

mehr
Ausgabe 5/2008

Sichere Dusche mit Stil

Der Glasspezialist Sprinz greift eine Empfehlung des Verbandes Deutscher Ingenieure zu beleuchteten Duschbereichen in ihrer Richtlinie VDI 6008 auf und liefert mit der Echtglasdusche „Sprinter S....

mehr