Fußbodenheizung im Bad

Wohlgefühl im Vordergrund

Ganz gleich ob Neubau oder Modernisierung: Das ideale Bad bietet Komfort und Bequemlichkeit, es sorgt für Entspannung und ermöglicht die selbstständige Körperpflege bis ins hohe Alter. Harmonie und ästhetisches Design haben einen hohen Stellenwert, zudem intelligente technische Lösungen, die den Wohlfühlfaktor erhöhen. Das gilt auch für den Fußboden.

Der AEG „Thermo Boden“ punktet insbesondere bei der einfachen und schnellen Verlegung, was Kosten spart. Die flexiblen Heizmatten lassen sich in jedem Raum anpassen, Schrägen oder Nischen sind kein Problem.
Quelle: AEG Haustechnik

Der AEG „Thermo Boden“ punktet insbesondere bei der einfachen und schnellen Verlegung, was Kosten spart. Die flexiblen Heizmatten lassen sich in jedem Raum anpassen, Schrägen oder Nischen sind kein Problem.
Quelle: AEG Haustechnik
Eine Badmodernisierung oder gar den Badumbau nehmen sich die meisten Hausbesitzer nur einmal im Leben vor. Gehobenes Ambiente, Komfort und Sicherheit – beispiels­weise durch einen rutschfesten Bodenbelag – stehen im Fokus, schließlich soll das neue Wohlfühlbad für lange Zeit nutzbar sein. Ist der Raum klein, sind pfiffige Details unerlässlich, um ausreichend Bewegungsfläche zu schaffen. Praktisch ist eine bodenebene Dusche, die bequemer ist als jede Dusche mit Kante und sich einfach reinigen lässt. Viele verzichten auf die Badewanne zugunsten eines großzügigen Duschbereichs. Damit sind Nutzer sicher, wenn sie – auch in jüngeren Jahren – durch eine Verletzung gehandicapt sind oder im Alter körper­liche Probleme haben.

Frischekick und Komfortwärme harmonieren

Im Zuge einer Badmodernisierung lässt sich die elektrische Fußbodenheizung mit nur 3 mm Aufbauhöhe zeitsparend und kostengünstig nachrüsten – für dauerhaften Wohlfühlkomfort.
Quelle: AEG Haustechnik

Im Zuge einer Badmodernisierung lässt sich die elektrische Fußbodenheizung mit nur 3 mm Aufbauhöhe zeitsparend und kostengünstig nachrüsten – für dauerhaften Wohlfühlkomfort.
Quelle: AEG Haustechnik
So verschieden die Vorlieben und Gewohnheiten im Bad auch sind: Mit zunehmendem Alter braucht man mehr Zeit zur Körperpflege. Das revitalisierende Duschbad wird deutlich intensiver erlebt und das Bad für viele Menschen zur Verwöhn-Oase, in der sie sich wohl und sicher fühlen. Damit rückt der Fußboden ins Blickfeld: Die elektrische Fußboden­temperierung „Thermo Boden“ von AEG Haustechnik erzeugt sanfte ­Barfuß­wärme, immer dann, wenn man sie braucht. Das bedeutet: Kein unangenehmes Frösteln mehr, da die Wärme in gewünschter Temperatur sehr sanft und gleichmäßig an die Bodenfliesen übertragen wird. Dabei wird die Wunschtemperatur schnell erreicht und innerhalb der eingestellten Uhrzeit gehalten, die Anforderungen für den Start- und Endzeitpunkt der Heizphase berechnet die Fußboden­temperaturregelung automatisch. Indem der AEG Regler die elektrische Flächenheizung nur zu festgelegten Zeiten in Betrieb nimmt, arbeitet diese energiesparend und umweltgerecht. Sogar im Duschbereich lässt sich das effiziente Heizmattensystem integrieren.

Je nach Räumlichkeit und Oberbelag kommen die „Thermo Boden“-Varianten „Turbo“, „Basis“, „Comfort“ und „Wellness“ zum Einsatz. Das AEG Heizmattensystem kann ein versierter Handwerker leicht und zeitsparend installieren – das reduziert die Einbaukosten. Es muss kein Estrich aufgerissen werden und es reicht eine elektrische 230 V-Anschluss­leitung.

Der AEG Fußbodentemperaturregler „FRTD 903 TC“ bietet als Touch-Komfortregler sämtliche Funktionen, die eine Regelung des „Thermo Bodens“ vereinfachen.
Quelle: AEG Haustechnik

Der AEG Fußbodentemperaturregler „FRTD 903 TC“ bietet als Touch-Komfortregler sämtliche Funktionen, die eine Regelung des „Thermo Bodens“ vereinfachen.
Quelle: AEG Haustechnik
Beim Komfortregler „FRTD 903 TC“ zeigt das übersichtliche Touchscreen-Display drei Berührungsfelder, die per Fingertipp aktiviert werden, beim „FRTD 903“ erfolgt die Bedienung über die Tastatur. Bei beiden Reglern stehen 28 Eingabeplätze für die individuelle Zeitprogrammierung an Werk- und Ruhetagen zur Verfügung, zusätzlich lassen sich Außer-Haus-Tage und Urlaubszeiten berücksichtigen. Komfortbetrieb (zur Erhöhung der Fußbodentemperatur), Boost-Betrieb (aktiviert den Betrieb sofort für eine Stunde), ECO-Funktion (wenn Wärme innerhalb der festgelegten Betriebszeit nicht benötigt wird) und manueller Betrieb sind leicht wählbar, ohne dass ein Eingriff ins Programm nötig ist. Die leichte Handhabung und die Tatsache, dass die einmal programmierte, selbstlernende Regelung das beschwer­liche Einregulieren von Badheizkörpern überflüssig macht, bringt Vorteile für Nutzer jeden Alters.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

Klug geregelt

Mit einem elektronischen Einzelraum-Komfortregler hat AEG Haustechnik die Raumautomation um ein Produkt erweitert, das Energie spart und den Komfort erhöht. Kompakt, hinterleuchtet und einfach in der...

mehr
Ausgabe 2015-01

Fußwarm temperiert

Die Fußbodentemperierung „Thermo Boden Comfort Wellness“ der AEG Haustechnik GmbH ist mit einer geringen Aufbauhöhe, dem kleinen Heizschleifen­abstand sowie der klassifizierten Schutzart IP X8...

mehr
Ausgabe 2019-09

Raumthermostat

Der intelligente Raumthermostat für die Fußbodenheizung von Buderus ersetzt analoge Bimetall-Regler, steuert kabelgebunden 230 V- oder 24 V-Stellventile und ist kompatibel mit dem Smart Home-System...

mehr
Ausgabe 2010-07

Duschablauf-Konfigurator

Bodenebene Duschen bieten mehr Komfort und eine großzügige Raumgestaltung. Das macht sie beim Neubau oder der Renovierung des Badezimmers zu einer beliebten Variante. Mit Geberit-Duschelementen kann...

mehr
Ausgabe 2009-05

Heiß auf warme Böden

Ein guter Start in den Tag ist garantiert, wenn der Fußboden frühmorgens mit seiner wohligen Wärme die nackten Füße umschmeichelt. Deshalb stehen Fußbodenheizungen bei Eigenheimbesitzern oder...

mehr