Hydraulischer Abgleich von Zweirohranlagen

Mit „Dynamic Valve“ – ein Thermostatventil mit integriertem Differenzdruckregler – der Danfoss GmbH wird der hydraulische Abgleich bei Zweirohranlagen vereinfacht. Druckschwankungen durch sich ändernde Lastbedingungen sind in der Regel die Hauptursachen für störende Fließgeräusche und eine ungleichmäßige Wärmeverteilung. Mit „Dynamic Valve“ wird der maximale Durchflusswert voreingestellt, so dass jeder Heizkörper die richtige Wassermenge für eine ausreichende Erwärmung erhält. Somit ist der optimale hydraulische Abgleich über die gesamte Nutzungsdauer des Systems automatisch gewährleistet. Das Ventil eignet sich für Systeme mit einer Pumpenförderhöhe von bis zu 6 m (60 kPa) und ist in den Modellen „DN 10“ und „DN 15“ erhältlich, jeweils als Durchgangs- oder Eckmodell.

Danfoss

63037 Offenbach

069 47868-620

www.waerme.danfoss.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2015

Werkzeug zur Inbetriebnahme

Jeder Heizungsfachmann kennt das Problem: Altanlagen und verzweigte Systeme mit unbekannter Hydraulik sowie schwer zugängliche oder weit voneinander entfernt liegende Vor- und Rücklaufstränge....

mehr
Ausgabe 08/2016

Thermostatventil

Das Thermostatventil „Dynamic Valve“ von Danfoss, das jetzt in weiteren Ventilgrößen und Bauformen erhältlich ist, ist ein Allroundtalent für die Auslegung, Installation und Inbetriebnahme in...

mehr
Ausgabe 04/2014

Hydraulischer Abgleich

Beim hydraulischen Abgleich von Trinkwassersystemen kommen die Zirkulationsventile „MTCV“ zum Einsatz. Sie sorgen nicht nur für Energieeinsparungen, sondern auch für mehr Sicherheit und Hygiene....

mehr
Ausgabe 08/2012

Berechnung leicht gemacht

Gute Nachrichten für die SHK-Branche: die Optimierung bestehender Heizungsanlagen wird endlich als Einzelmaßnahme von der KfW gefördert. Absolute Grundvoraussetzung hierfür ist die Durchführung...

mehr
Ausgabe 08/2009

Hydraulischer Abgleich per Scheibe

Durch die Ausweitung der staatlichen Förderprogramme sind Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren attraktiver denn je. Damit Eigenheimbesitzer die Sonderzuschüsse der KfW beantragen...

mehr