Kombi-Lösung für Duschwannen

Zeitersparnis bei der Installation

In unmittelbarer Nähe des Bielefelder Hauptbahnhofes entsteht das zweite Boardinghouse der Marke Stayery, nachdem die Berliner Dependance bereits Anfang Februar 2019 den Betrieb aufgenommen hat. Wie in der Hauptstadt richtet sich das Angebot der 126 Serviced Apartments in Bielefeld vor allem an junge Geschäftsreisende, die den Komfort einer Wohnung auf Zeit mit dem Service eines Hotels verbinden möchten. So modern wie das Konzept ist auch die Installation der Duschwannen in dem Bielefelder Haus: Um die Installation schneller, günstiger und normgerecht sicher zu gestalten, wird hier eine neuartige Kombi-Lösung von Bette eingesetzt.

Das Boardinghouse an der Herforder Straße ist sechs Stockwerke hoch, besteht aus zwei bau­gleichen Komplexen und wird von der BD Apartment GmbH betrieben. Die obersten Etagen bieten rund 1.400 m² Bürofläche inklusive Co-Working-Spaces, in den Etagen darunter finden sich die 22 und 30 m² großen Apartments. Sie sind jeweils mit Bad, Bett, Pantryküche und Schreibtisch ausgestattet, außerdem stehen High-Speed-Internet, ein Smart-TV mit Miracast sowie eine wöchentliche Reinigung zur Verfügung. Daneben gibt es Community-Flächen für die Bewohner, die als erweitertes Wohnzimmer fungieren.

Architekt der Stayery ist der Bielefelder Frank Stopfel, für die moderne Inneneinrichtung der voll möblierten Apartments zeichnet das Berliner Architekten Studio Aisslinger verantwortlich. Die Installation der Haustechnik übernahm die Friedrich Reitemeier GmbH aus Vlotho, die sich bei den Duschbereichen für eine innovative Kombinationslösung von Bette entschied: Eingesetzt werden superflache Duschwannen aus glasiertem Titan-Stahl im Verbund mit der neuen Installationsbox „Easy Connect“ und dem Minimum Wannenträger des Unternehmens.

Aufwand reduziert

Gemeinsam reduziert dieses Ensemble den bauseitigen Aufwand erheblich, denn die Produkte werden in hohem Maße vorkonfektioniert geliefert, wodurch die Installation vereinfacht und die Zahl der Arbeitsschritte gesenkt wird. „Die Installationslösung von Bette hat mich auf Anhieb überzeugt“, sagt Christian Mowe, der das Projekt aufseiten der Reitemeier GmbH betreute. Bei den herkömmlichen Einbaulösungen aller Marken und Fabrikate habe ihn immer gestört, dass der Zusammenbau „frickelig“ sei und viel Feinmotorik benötige und auch die Abdichtung habe ihn nicht wirklich überzeugt. „Bei der neuen Lösung von Bette sieht man dagegen auf den ersten Blick, dass sie sauber und sicher verarbeitet und angeschlossen werden kann. Das hat sich auf der Baustelle bestätigt! Die Abdichtung bleibt nun dem Fliesenleger überlassen und entlastet unsere Monteure“, so Mowe.

Die Verarbeitung der Komponenten gestaltete sich einfach: Zuerst wurde die Installationsbox als Platzhalter für die Ablauf- oder Überlaufgarnitur auf den Boden gesetzt, an die Abwasserleitung angeschlossen und mit dem mitgelieferten Deckel verschlossen. Dann wurden Trittschall- und Wärmedämmung hergestellt und der Estrich eingebracht. Nachdem dieser getrocknet war, wurde die Box auf die notwendige Höhe zugeschnitten und eine vorkonfektionierte und nach ETAG 022 Kiwa-geprüfte Dichtmanschette aufgesetzt.

Eine Unterfütterung zur Anpassung an unterschiedliche Höhenniveaus erübrigte sich, da die Einbauhöhe von „Easy Connect“ flexibel zwischen 105 und 205 mm gewählt werden kann. Um die Box normgerecht nach DIN 18 534 in die Verbundabdichtung zu integrieren, war schließlich nur noch der Dichtanstrich durch den Fliesenleger nötig.

Selbstreinigender Ablauf

Beim Duschablauf setzt die Stayery auf den neuen, selbstreinigenden Ablauf „BetteSolid“. Die intelligente Ablauftechnologie kommt dank ihrer besonderen Konstruktion im Innern ohne tote Ecken oder Grate aus. Haare und Schmutz können daher nicht mehr im Ablauf oder im dahinterliegenden Rohrsegment verfangen und werden einfach in die Kanalisation gespült – das reduziert Reinigungszeit, Reinigungsmittel und Wartungsbedarf für das Hotel.

Auch der Anschluss des Duschablaufs gestaltete sich einfach, da die Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Bei Bedarf kann natürlich auch jede andere Ablaufgarnitur angeschlossen werden: Da der vorinstallierte Anschluss von „Easy Connect“ biegsam ist und auf die passende Länge ausgezogen werden kann – ähnlich wie das Ziehharmonika-Element bei Trinkhalmen – gelingt das besonders einfach, denn es ist immer genug Spielraum nach oben oder zur Seite vorhanden.

Fast 50 % Zeitersparnis

Mit dem Minimum Wannenträger von Bette (www.bette.de) ließ sich die Montage der superflachen Duschwannen nochmals erheblich beschleunigen. Der Wannenträger wurde bereits ab Werk mit der Duschwanne vorkonfektioniert und dann einfach auf den Estrich geklebt, was sowohl mit handelsüblichem Montagekleber, nicht drückendem Bauschaum oder Silikon möglich ist. Dank der Kombination mit „Easy Connect“ konnte auf eine weitere Abdichtung des Wannenrands verzichtet werden.

„Die Lösung von Bette ließ sich sehr schnell verarbeiten. Ich würde schätzen, dass wir gegenüber den Lösungen, mit denen wir bisher gearbeitet haben, fast die Hälfte der Zeit einsparen konnten. Bei 126 Einheiten wie im Fall des Boardinghauses ist das ein erfreulicher Zeitgewinn“, so Mowe.

Wichtig im Hotel: Neben der Zeitersparnis bietet die praxisnahe Lösung von Bette auch eine hervorragende Geräuschdämmung. Bei einer Montage auf Estrich inklusive Dämmung wird die Kombination aus superflacher Dusche und Minimum-Wannenträger mit einem Schallpegel von nur 17 dB(A) auch den erhöhten Anforderungen der Schallschutzstufe 3 der VDI 4100 mehr als gerecht.

Mowe: „Ich persönlich schätze den Vorteil, dass der Estrich unter der Duschwanne nun nahezu durchgehend ist. Das sorgt für einen verbesserten Schallschutz für die darunterliegenden Zimmer, da es nur einen minimalen Hohlraum gibt.“

Pflegeleicht und robust im Hotelalltag

Dank des glasierten Titan-Stahls sind die neuen Duschplätze auch ideal für den harten Alltag im Boardinghouse vorbereitet. Das hochwertige Material ist nicht nur äußerst langlebig und robust – Bette gewährt 30 Jahre Garantie darauf –, sondern mit seiner glatten, widerstandsfähigen Oberfläche auch sehr hygienisch und pflegeleicht.

Praktisch ist auch, dass der Ablauf der Dusche dank der „Easy Connect“ Installationsbox jederzeit einfach auf Undichtigkeiten überprüft werden kann. Dazu muss der Ablauf lediglich abgeschraubt werden, was einen prüfenden Blick in das Innere der Box erlaubt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

Installationsbox

Mit der Installationsbox „Easy Connect“ macht Bette die Montage von Dusch- und Badewannen schneller, sicherer und einfacher. Die praktische Box wird in den Estrich eingelassen und mit einer...

mehr

Duschwannen im Handumdrehen installieren: Kombi-Lösung von Bette spart Zeit und Kosten

Mit der intelligenten Kombination von Installationsbox, Wannenträger und barrierearmer Duschwanne macht Bette die Installation der Dusche jetzt bis zu 25 Prozent schneller und günstiger sowie...

mehr
Ausgabe 2009-ISH-Messenews

Duschwanne zur flexiblen Installation

Durch ihre externe Schmutzwasserhebeanlage kann die Duschwanne „TrayMatic Ext“ überall installiert werden, wo Sie wollen, ohne umfangreiche Arbeiten durchzuführen. Diese flache Design-Duschwanne...

mehr
Ausgabe 2019-07

Dusch- und Wannen-Abläufe: schnell und sicher realisieren

Interview zur neuen Installationsbox von Bette

SHK Profi: Herr Rensinghoff, Bette steht seit 1952 für hochwertige architektonische Badelemente aus rein natürlichem, glasiertem Titan-Stahl. Welchen Stellenwert besitzen aber die Aspekte einer...

mehr
Ausgabe 2010-07

Duschablauf-Konfigurator

Bodenebene Duschen bieten mehr Komfort und eine großzügige Raumgestaltung. Das macht sie beim Neubau oder der Renovierung des Badezimmers zu einer beliebten Variante. Mit Geberit-Duschelementen kann...

mehr