Hotelrenovierung

Moderne Lösungen im Ulmer Hotel

Schnelle Renovierung mit innovativem Sanitärmodul

Das Best Western Atrium Hotel im schwäbischen Ulm sorgt mit innovativen Sanitärmodulen, Oberflächen in Naturstein, Regendusche sowie hochwertigen Sanitärmöbeln für neuen Gästekomfort in seinen 69 Zimmern. In nur sechs Wochen konnten alle Bäder des Drei-Sterne-Superior-Hotels in attraktivem Design komplett erneuert werden.

Das Best Western Atrium Hotel Ulm (www.atrium-ulm.bestwestern.de) liegt in ruhiger Lage unweit der Innenstadt und dem Messezentrum auf den Hügeln des Stadtteils Böfingen. „Von Tagungen, Schulungen bis hin zu Meetings, Veranstaltungen oder einfach ungestörtem Arbeiten in einer großzügigeren Umgebung bietet das Best Western Atrium einen Rund-Um-Service für den Geschäftskunden“, so Geschäftsführer Oliver Schreiber. „Aber auch Individualreisende, die Ulm und Umgebung erleben und kennenlernen wollen, sind gern gesehene Gäste.“ Zum Hotel gehört das Restaurant „Siedepunkt“, das mit großer Sonnenterrasse zu frischen Grillgerichten, Sonntagsbrunch und neu interpretierten regionalen Speisen einlädt. Einen gemütlichen Tagesausklang ermöglichen die Bar mit Außenlounge oder die hoteleigene Sauna.

 

Komplett renoviertes Hotel

Unter der Flagge der Best Western-Hotelkette wurde das Ulmer Haus bereits 2009 rundum verschönert. 1,2 Mio. € wurden damals in den designorientierten Umbau aller Zimmer, der öffentlichen Bereiche sowie dem Restaurant und der Tagungsräume investiert. Alle Gästezimmer wurden im Laufe des Umbaus auf den neuesten Stand gebracht. Neben einer komplett neuen Ausstattung mit edlen Holzvertäfelungen verfügen alle Casual- und Smartzimmer über Flachbildschirme, Schreibtisch und Minibars. Für rund eine halbe Mio. Euro wurden seit Anfang August in nur sechs Wochen alle Bäder der 69 Zimmer vollständig renoviert. Zum Abschluss der umfassenden Arbeiten ersetzen nun hochwertige Designbäder mit Natursteinfliesen, Regendusche, hochwertigen Sanitärmöbeln und dem Sanitärmodul „Geberit Monolith“ die in die Jahre gekommen Bäder aus dem vergangenen Jahrhundert.


Zeitersparnis und elegante Optik

Für die gestalterische und technische Planung der neuen Bäder sowie deren Installation zeichnet die Prestle Badmanufaktur aus Biberach verantwortlich. „Die Bäder sind mit nur rund 2,4 m2 nicht gerade großzügig bemessen, doch daran ließ sich nichts ändern“, so Bad-Designerin Gerti Strobel. „Wir konnten sie jedoch durch die Auswahl von hochwertigen Materialien und eleganter Sanitärtechnik wesentlich geschmackvoller gestalten.” Mit einer Investitionssumme von nur etwa 7500 € pro Bad konnte so das Ziel realisiert werden, dem Gast ein schöneres Ambiente zu schaffen. „Das elegante Sanitärmodul ‚Geberit Monolith’ kam aus installationstechnischen Gründen – wegen der Zeitersparnis – aber vor allem aufgrund seiner zeitlos schönen Optik zum Einsatz“, erklärt Nikolas Binder, technischer Leiter der Prestle Badmanufaktur.


Die elegante Alternative: „Geberit Monolith“

Bei der Renovierung des Best Western Hotels wurde der „Monolith“ von Geberit (www.geberit.de) aus ästhetischen Gründen eingesetzt. Das Sanitärmodul ist aber auch immer dann die geschmackvolle Alternative bei der Renovierung von WC mit Aufputzspülkästen, wenn aus Platz-, Zeit- oder Kostengründen auf eine raumgestaltende Vorwandinstallation verzichtet werden soll. Der „Monolith“ versteckt die komplette Sanitärtechnik hinter seiner Front aus Sicherheitsglas mit eloxierten Aluminiumseiten. Im Best Western Hotel wurden dazu die vorhandenen Duravit Wand-WC weiterverwendet. Passend zu den dunklen Holzflächen in den Casual- und Smartzimmern des Hotels kam in der Münsterstadt die hochglanzschwarze Ausführung des „Monolith“ zum Einsatz.


Ausgezeichnetes Design

„Ein Natursteinwaschtisch mit einer aufgesetzten goldenen bzw. silbernen italienischen Glasschale als Waschbecken, bodentiefe Duschen und großflächige Fliesen in warmen Tönen runden die Kombination aus Funktionalität und Design unserer neuen Bäder ab“, erklärt Oliver Schreiber, Geschäftsführer des Best Western Atrium Hotel. Er fügt hinzu: „Neben ausgefallenem Design und hochwertigen Komponenten freuen wir uns auch, energetisch auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Die schlichte, zeitlose Formensprache und seine hochwertige schwarze Glasfront machen Geberit ‚Monolith’ zu einem architektonischen Design-Element, das sich nahtlos in die hochwertige Ausstattung der neuen Bädern des Best Western Hotels integriert.“


Schnell durch einfache Installation

Geberit „Monolith“ lässt sich auch bei Renovierungen im privaten Bereich ohne Eingriffe in die Bausubstanz an bestehende Abwasser- und Wasseranschlüsse anschließen. Kein Stemmen, kein Fliesen, kein Schmutz. Das Sanitärmodul kann in einem Schritt installiert werden, ohne weitere Gewerke zu involvieren. So kann das WC oft schon nach wenigen Stunden wieder in Betrieb genommen werden. Mit seinem eleganten Design macht der Geberit „Monolith“ als Alternative zu WC mit sichtbarem Spülkasten aber auch im design­orientierten Neubau eine gute Figur.

x

Thematisch passende Artikel:

Bad trifft Design

„Artists for Monolith“: Geberit verlost exklusive Sanitärmodul-Unikate

Wie Sanitärtechnik und Kunst zusammengeht, zeigt Geberit mit seiner aktuellen Publikumsaktion „Artists for Monolith“: Die renommierten Künstler Julia Benz, Alex Diamond und Jeff Soto gestalten...

mehr
Ausgabe 2014-01

Modernes Sanitärmodul

SHK Essen: Halle 6.0, Stand 427 Die Geberit „Monolith“ Sanitärmodule vereinen ein zeitloses Design mit moderner Sanitärtechnik. Das Sanitärmodul „Monolith Plus“ mit Orientierungslicht, das...

mehr
Ausgabe 2018-04

Individuell bedruckt

Der Trend zu individueller Gestaltung macht vor dem Bad nicht Halt. Dabei sind die Möglichkeiten nicht nur auf die Auswahl von Wandfarbe, Fliesenart oder Dekorationsartikeln beschränkt. Geberit...

mehr
Ausgabe 2014-06

Gute Luft und sanftes Licht

Bei dem WC-Modul „Monolith Plus“ sind unter der Hülle aus Glas und gebürstetem Aluminium neben dem anschlussfertigen Spülkasten eine Soft-Touch-Auslösung, eine Geruchsabsaugung und eine...

mehr
Ausgabe 2014-05

Unterputz-Spülkästen

Der Unterputz-Spülkasten „Omega“ der Geberit Vertriebs GmbH ist eine Lösung für kleine Bäder. Er ist in drei Bauhöhen erhältlich und bietet vor allem in den niedrigen Bauhöhen zusätzliche...

mehr