Moderne Regelungssysteme für Fußbodenheizungen

Alles geregelt für behagliche Wärme

Mit ihrer als angenehm empfundenen Strahlungswärme, hohem Bedienkomfort und ebenso überzeugender Energieeffizienz dank der niedrigen Vorlauftemperaturen sind Fußbodenheizungssysteme für Bauherren und Immobilieneigentümer heute die erste Wahl bei der Wärmeversorgung. Entscheidenden Anteil an einer gleichmäßigen, zuverlässigen und gleichermaßen benutzerfreundlichen Wärmeverteilung hat ein leistungsstarkes Regelungssystem.

Komplexe Anforderungen an die Regelungen

Regelungen für Heizungssysteme sollen als wahre Multitalente zahlreiche Eigenschaften in sich vereinen. Für den Installateur stehen eine möglichst einfache Montage und eine hohe Flexibilität in der Anwendung an erster Stelle. Für den Heizungsnutzer ist insbesondere eine leicht verständliche Bedienung bei gleichzeitig zahlreichen Möglichkeiten der Individualisierung wichtig. Maßgeschneiderte, nach Wunsch program­mierbare Tages- und Wochenprogramme, eine Einzelraum-Temperaturregelung, die auch komplexe Anforderungen abdeckt, und alles ist auch noch intuitiv und einfach zu steuern: Was auf den ersten Blick nach Gegensätzen klingt, die sich kaum auf einen Nenner bringen lassen, können moderne Systeme wie die Einzelraum-Temperaturregelung „­FloorControl“ von Afriso (www.afriso.com) heute mit intelligenter Technik vollauf erfüllen. Die Regelklemmleiste „WB 01“ als Basismodul, verschiedene Raumthermostate und thermische Stellantriebe sowie eine Pumpengruppe sind dabei ideal aufeinander abgestimmt und eröffnen zahlreiche Möglichkeiten im Betrieb.

Einzelraumregelungen mit intelligenten Funktionen

„­FloorControl“ regelt auf zuverlässige und bequeme Weise, zusammen mit einem Flächensystem zum Heizen oder Kühlen, die passende Wohlfühltemperatur in jedem angeschlossenen Raum. Dank der geringen Baugröße und mit dem puristischen Design eignet sich die Lösung für nahezu jede Einrichtungsumgebung. Das System vergleicht die gemessene Raumtemperatur mit der eingestellten Soll-Temperatur und regelt den Durchfluss mithilfe der am Verteiler montierten thermischen Stellantriebe – vollautomatisch und benutzerfreundlich. Zur kontinuierlichen exakten Messung der Raumtemperatur dienen dabei drahtgebundene Raumthermostate. Die Soll-Temperatur wird über die Bedientasten an den Thermostaten vorgegeben. Das System unterstützt bis zu 22 thermische Stellantriebe, die wiederum von maximal acht Raumthermostaten gesteuert werden.

Raumthermostate mit zahlreichen Mehrwerten

Die thermischen Stellantriebe „­­TSA-02/03“ stellen die passende Ergänzung der Regelklemmleiste dar. Sie setzen das elektrische Signal des Raumthermostats in einen Ventilhub am jeweiligen Heizkreis um und regeln auf diese Weise die eingestellte Temperatur. Anschlusskabel und Überwurfmutter ermöglichen einen unkomplizierten, direkten Anschluss an den Rücklaufstrang. Die Temperaturein­stellung erfolgt mittels Raumthermos­taten, die je nach Ausführung für die zeitsparende Aufputzmontage oder zur Installation in Unterputzdosen geeignet sind. Der Raumthermostat „RT 05“ mit seinem großen Display beispielsweise ist für bis zu neun verschiedene Programme ausgelegt – wahlweise z.B. für Arbeitstage, das Wochenende oder individuell einstellbar für jeden einzelnen Wochentag. Das eröffnet dem Installateur alle Möglichkeiten, die Anforderungen seiner Kunden an eine optimal einstellbare Flächenheizung zu erfüllen. Zusätzlich verfügt der Thermostat über den sogenannten Optimum-Start-Algo­rithmus. Der Mehrwert dabei: Die automatische Regelung veranlasst den Beginn des Heiz- oder Kühlvorgangs rechtzeitig, sodass die Zieltemperatur zu einem frei definierbaren Zeitpunkt erreicht wird.

Möglichkeiten der Systemerweiterung

Neben der einfachen Montage und den Individualisierungsfunktionen bietet das System dem SHK-Installateur aber noch weitere Vorteile: Die Regelung schaltet den Kessel auch aus der Ferne aus, wenn keine Heizung erforderlich ist. Zudem wird direkt über die Regelung auch die Umwälzpumpe für die Fußbodenheizung gesteuert. Über die vielen Optionen der individuellen Regelung hinaus bietet Afriso weitere Möglichkeiten der System­erweiterung. So unterstützt der Heizkreisverteiler „ProCalida VA 1 C Vario-DP“ mit dynamischem Mengenbegrenzer aus dem System „Vario-DP“ einen schnellen hydraulischen Abgleich. Ohne zusätzliche Einstellorgane kann der Fachhandwerker damit die Wärmeverteilung über eine Begrenzung der Wassermenge an den voreinstellbaren Regulierventilen des jeweiligen Heiz-/Kühlkreises optimieren.

Dabei regelt das patentierte dynamische Regulierventil „Vario-DP“ die Wassermenge unabhängig von Druckschwankungen in der Heizungsanlage. Der Edelstahlverteiler mit polierter Oberfläche kann wahlweise über Anschlusswinkel und/oder mit Kugelhahn G1 angeschlossen werden. Das Endmodul mit Füll- und Entleerhahn kann auch für die manuelle Entlüftung verwendet werden. Edelstahl-Verteilersysteme von Afriso sind zu 100 % auf Dichtheit und Funktion geprüft. Somit sind SHK-Profis für nahezu alle Anforderungen bestens gerüstet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-07

Einzelraumregelung

Die Einzelraumregelung „RTL-Box 324 Vario“ mit Rücklauftemperatur-Begrenzung von Afriso wurde zur individuellen Temperaturregelung in einzelnen Räumen, die bislang ausschließlich von einem...

mehr
Ausgabe 2019-01

Funk-Stellantrieb

Der kabellose bidirektionale Funk-Stellantrieb „AVD 30“ von Afriso wurde zur kabel- und batterielosen Temperaturregelung einzelner Räume konzipiert und eignet sich ideal für die Nachrüstung von...

mehr
Ausgabe 2018-06

Raumthermostat Aufputz

Das mechanische Raumthermostat „TA 03“ von Afriso eignet sich zur Regelung und Überwachung von Raumtemperaturen in Wohnräumen. Die Temperatur wird mit einem innenliegenden Fühler erfasst, wobei...

mehr

Wolf Heiztechnik: Neues Allianzmitglied bei wibutler

Wibutler-Update 1.4

Mit dem wibutler-Update 1.4 begrüßt die Hausautomationslösung wibutler Wolf Heiztechnik als neuen Allianzpartner. Das Update steht ab sofort zum Download über die wibutler-App bereit. Wolf...

mehr
Ausgabe 2021-04

Fußbodenheizung mit automatischem hydraulischen Abgleich

Homematic IP automatisiert den hydraulischen Abgleich. Der Fußbodenheizungscontroller „Falmot C-12“ berechnet das optimale Strömungsverhalten des Heizwassers automatisch permanent neu und direkt...

mehr