Waterkotte - Pionier der Wärmepumpe

Festabend in Zeche Zollverein / Neuerungen in Technik und Design

Die Firma Waterkotte (www.waterkotte.de) aus Herne ist im Bereich der Wärmepumpen als Pionier zu bezeichnen. Bereits 1970 wurde von Klemens Oskar Waterkotte die erste Wärmepumpe in einem Einfamilienhaus in Betrieb genommen – die Geburtsstunde des Unternehmens, das sich in den Folgejahren zum Spezialisten für Wärmepumpen sowie Geräte und Systemlösungen für die Konditionierung privater und öffentlicher Hallenbäder entwickelte.

Seit 1976 fertigt Waterkotte Wärmepumpen in eigener Herstellung und entwickelt auch eigene Wärmepumpenregler. Auch die Wärmepumpenkrise Anfang der 80er Jahre übersteht Waterkotte und baut in den Folgejahren das Geschäft weiter aus. Zu den Meilensteinen in der Firmengeschichte zählen die Einführung von Erdabsorbern mit direkter Kältemittel-Verdampfung (1986), die Entwicklung busfähiger Regler mit Eigendiagnose und Möglichkeit der Fernüberwachung (1996), Entwicklung des Wärmepumpen-Konzeptes „Ai1“ (All in one), das Heizen, Kühlen und die Brauchwassererwärmung auf kleinstem Raum vornehmen kann (2001), Erhöhung der jährlichen Produktionsstückzahl auf über 5000 Wärmepumpen (2006), Aufnahme von Luft-Wasser-Wärmepumpen ins Lieferprogramm (2009).

Im Rahmen eines Festabends in der Zeche Zollverein in Essen, kurz vor der ISH, präsentierte sich Waterkotte seinen Kunden und Partnern mit überarbeiteten und teilweise komplett neuen Wärmepumpenreihen. Die Neuerungen finden sich natürlich im Bereich der technischen Daten, aber auch das Design stand bei der Entwicklung im Fokus. Denn die platzsparenden Wärmepumpen sollten auch präsentierbar sein und nicht nur ihren Platz versteckt im Keller finden müssen. Für das zeitgemäße Layout haben sich die Wärmepumpenbauer aus dem Ruhrgebiet sowohl auf externe Desig­ner als auch auf externe Beurteilungen abgestützt. „Unser Geschmack war nicht entscheidend, sondern der unserer Kunden, die haben wir auswählen lassen“, sagt Andreas Jung, Technischer Leiter bei Waterkotte. Das Industrie-Forum zeichnete das Layout bereits mit dem iF Product Design Award 2013 aus.

Mit der neuen „EcoTouch“-Serie will Waterkotte Maßstäbe setzen. Die Geräte lassen sich für viele verschiedene Einsatzbereiche verwenden, egal ob sich der Kunde für Wärme aus dem Erdreich, der Luft oder dem Grundwasser entscheidet. Neben dem prämierten Design setzt Waterkotte auf modernste Steuerungstechnik via Touch-Display, geringere Geräuschemissionen und nochmals verbesserte COP-Werte – und das alles ohne eine Preisanpassung nach oben. „In punkto Effizienz standen die Waterkotte-Wärmepumpen mit einem COP-Wert über 5,0 bereits auf Platz 1 der Ranking-Liste der Bafa. Doch gelang es uns, den COP noch ein Stückchen anzuheben“, erklärt Waterkotte-Geschäftsführer Dr. Johannes Book die wesentlichen Punkte des Relaunchs. Auch an die Installateure wurde gedacht: So wird die Wärmepumpe in drei Blöcken angeliefert (Warmwasserspeicher, Wärmepumpen-Aggregat und Seitenverkleidung). Dies erleichtert den Transport und die Montage. Die Schalttafel ist herausziehbar und lässt sich im Bedarfsfall schnell komplett austauschen.

Die Modelle der verschiedenen Leistungsklassen und Ausführungen im Kurzporträt:

„EcoTouch Ai1 Geo“  im Leistungsbereich von 6 – 18 kW; Wärmepumpensystem als Komplettlösung für Einfamilienhäuser zur Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Die Heizenergie bezieht sie aus dem Erdreich.

„EcoTouch DS 5027 Ai“ im Leistungsbereich von 6 – 26 kW; Baureihe für Gebäude mit größerem Heizbedarf; Energiegewinnung über Erdsonden oder Erdkollektoren gewonnen.

„EcoTouch Ai1 Air“ im Leistungsbereich von 6 – 18 kW, Luft-Wärmepumpe in Splitbauweise. Die Ausstattung der Inneneinheit entspricht dem der „Ai1 Geo“; neu entwickelte Außeneinheit mit Invertertechnik.

„EcoTouch MB 7010“ im Leistungsbereich von 6 – 10 kW, kompakte Luftwärmepumpe für die Außenaufstellung in Monoblock-Bauweise für Einfamilienhaushalte und Gebäude mit niedrigem Energiebedarf; stufenlose Leistungsanpassung durch invertergeregelte Kompressorentechnik.

x

Thematisch passende Artikel:

Waterkotte: Auszeichnungen für Wärmepumpen

universal design award 2014, consumer favorite 2014 & Co.

Eine Fachjury unter Vorsitz von Herrn Prof. Frenkler, Lehrstuhlinhaber für Industrial Design an der TU München, verlieh der Wärmepumpe „EcoTouch Ai1 Air“ von Waterkotte (www.waterkotte.de) den...

mehr
Ausgabe 2018-08

50 Jahre Waterkotte

Vielfältiges Rahmenprogramm und Showroom-Einweihung

Das Jubiläumsprogramm am 28. und 29. September zog 500 Besucher an. Von einem Videovortrag über die Firmenhistorie, einem Rundgang durch die Fertigung mit Erlebnis- und Wissensstationen,...

mehr
Ausgabe 2014-03

Umwandlung zur Hybridanlage

Das mit Inverter-Technologie ausgestattete Luft-/Wasser-Wärmepumpensystem „HybridPlus HP 390-5“ der Remeha GmbH wandelt eine bestehende Öl- oder Gasheizung in eine Hybrid-Heizanlage um. Es passt...

mehr
Ausgabe 2017-01

Luft-/Wasser-Wärmepumpensystem

Die „Ecodan“-Wärmepumpen von Mitsubishi Electric tragen das SG-Ready-Label. Das Label wird an Wärmepumpen-Baureihen verliehen, deren Regelungstechnik die Einbindung der einzelnen Wärmepumpe in...

mehr

Waterkotte mit neuer Homepage

Verbesserung der Nutzerführung

Kundenorientiert, übersichtlich und in funktional-schlichtem Design - so präsentiert sich der neue Internet-Auftritt von Waterkotte, dem Wärmepumpen-Pionier aus Herne. Mittelpunkt des...

mehr