Neuheitenschau 2012

SHK Essen

Ob Neubau oder Sanierung: Die Minimierung des Energiebedarfs hat Priorität und die Nutzung regenerativer Energiequellen ist Pflicht. Daraus ergeben sich bi- oder multivalente Heizsysteme. Auch die Lüftungstechnik trägt ein gehöriges Maß dazu bei, Gebäude sparsamer im Energieverbrauch zu gestalten und dabei die Innenraumqualität möglichst zu verbessern. Um die Raumqualität geht es auch mit Regelkonzepten und nicht zuletzt mit einer neuen Sanitärausstattung im Bad. In all diesen Bereichen werden Aussteller auf der SHK Essen Produkte und Lösungen präsentieren, die meist mehr als nur einen flüchtigen Blick wert sind. Unser kleiner Messerundgang zeigt eine erste Übersicht, über das was an Neuheiten 2012 zu erwarten ist.
 
Halle 1


Die Ulmer Wieland-Werke AG (Halle 1, Stand 315) zeigt ihre Haustechniklösungen auf Basis des Werkstoffes Kupfer. Neu im Sortiment sind die wanddickenreduzierten Abmessungen bei „Wicu“-Rohren mit Stegmantel, „Wicu Eco“-Rohren mit hochwirksamer Wärmedämmung und bei den innenverzinnten „Copatin“-Rohren. Im Abmessungsbereich von 28 bis 54 mm sind nun auch bei diesen Produktreihen Dimensionen mit im Schnitt 20 % reduzierter Wanddicke mit DVGW-Zulassung verfügbar.
Roth (Halle 1, Stand 405) verknüpft unter dem Motto „leben voller Energie“ die Produkte der „Roth ÖkoEnergieSystemtechnik“ bestehend aus Erzeugung, Lagerung und Verteilung von Energie und Wasser zu einem Komplettsystem.  Dazu wird mit dem Thermotank „Quadroline“, eine neue Speichergeneration aus Kunststoff präsentiert.
Über eine Präsentation der bewährten KME-Produktpalette dürfen sich die Besucher unter dem Motto: „Die glorreichen Acht“ freuen. In Essen wird die KME Germany AG & Co. KG (Halle 1, Stand 413) zu sehen sein.
Im Mittelpunkt der Messe-Präsentationen von Kermi stehen das Sanierungssystem „eccolution“ auf dem Heiztechnikstand (Halle 1, Stand 423) und der „Kermi Duschplatz“ auf dem Sanitärstand (Halle 12, Stand 110) sowie vier Produktneuheiten, über die im Vorfeld noch nichts zu erfahren war. Autodesk präsentiert in Halle 1.0, Stand 335 die neue Generation seiner Building Information Modeling (BIM)-Lösungen für die Baubranche. Im Fokus stehen dabei die Autodesk Design Suites, die mehrere Autodesk-Anwendungen zu Komplettlösungen kombinieren, um spezifische Anforderungen abzudecken. Christian Frank, Field Marketing Specialist AEC, DACH bei Autodesk, erklärt dazu_ „Insbesondere das Thema erneuerbare Energien ist ein Dauerbrenner. Nachhaltige Lösungen und regenerative Technologien in all ihren Facetten sind weiterhin gefordert. Autodesk zeigt auf der SHK, wie die Herausforderungen der Zukunft bereits heute gelöst werden können und wie Anwender ihre Unternehmensergebnisse hinsichtlich Qualität, Effizienz, Produktivität und Nachhaltigkeit spürbar verbessern können.“
 
Halle 2


Auf einem komplett neuen Messestand wird Westaflex (Halle 2, Stand 212) vorrangig seine Produkte zur Wohnungslüftung präsentieren. Ein neuartiges, innovatives Luftverteilsystem aus wenigen Kunststoffteilen steht dabei besonders im Blickpunkt. Der Verarbeiter kann z. B. aus den Komponenten den gewünschten Luftverteilkasten auf der Baustelle selbst zusammenstellen. Remko (Halle 2, Stand 214) hat eine Wärmepumpe mit Hybrid-Technologie im Angebot. Die „HotHybrid“-Wärmepumpe wird ergänzt durch den Einsatz von Öl- oder Gas-Brennwerttechnik, so dass sich ein optimaler Ausgleich zwischen umweltfreundlicher Wärmeerzeugung und Versorgungssicherheit ergibt. Der Betreiber hat bis zu einer Außentemperatur rund um den Gefrierpunkt die freie Wahl zwischen der Nutzung der Wärmepumpe oder des Brennwertgerätes, das in den Leistungsgrößen von 15 kW, 18 kW und 22 kW angeboten wird.
Ökofen (Halle 2, Stand 338) ergänzt sein bewährtes Sortiment an Heizkreisreglern aus eigener Entwicklung mit einem Touchscreen-System. Die Regelung für Pelletskessel ist eine Weiterentwicklung der „Pelletronic Plus“-Baureihe. Allmess (Halle 2, Stand 218) präsentiert mit „Telecontrol Funk Walk By“ ein neues Fernauslese-System, das die Datenauslese von Wärmezählern noch einmal stark vereinfacht: Die Software ermöglicht die Auslese per Laptop ganz ohne zusätzliche Komponenten im Vorbeigehen.
 
 
Das junge Unternehmen bluMartin (Halle 2, Stand 531) stellt das Frischluftsystem „freeAir 100“ vor. Das Lüftungssystem ist auch ein Chamäleon in technischer Hinsicht: Es lüftet nur so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich: CO2, Feuchte und Temperaturen sind die Parameter für die Lüftungsqualität und damit für ein gesundes Raumklima.


Speziell zum Thema verschärfte Trinkwasserverordnung stellt sich eine Expertenrunde beim Betreibertag (Halle 2, Stand 400) im Rahmen der SHK Essen am Samstag, den 10. März 2012, den Fragen der Teilnehmern. Fachleute erklären ab 10:00 Uhr in Kurzvorträgen und Diskussion die wichtigsten Eckpunkte der verschärften Verordnung, widmen sich individuellen Problemen wie beispielsweise Haftungsrisiken und geben praktische Handlungsempfehlungen. Wer am Betreibertag teilnehmen möchte, erhält nach Übersendung seiner Anschrift an die Adresse betreibertag@messe-essen.de für zwei Personen je eine Tages-Eintrittskarte zum Besuch der Veranstaltung und der Messe SHK Essen.
 
Halle 3


SenerTec (Halle 3, Stand 105) stellt seine „Dachs“-Mikro-KWK-Anlagen und eine dazu passende App für Smartphone und Tablet-PC, mit der Dachs Betreiber jeder­zeit mobil die Möglichkeit haben, Betriebsdaten ihrer Mikro-KWK-Anlage auszulesen und unterwegs Einstellungen vor­zunehmen. In unmittelbarer Nähe informiert der Kooperationspartner Primagas über die Möglichkeiten, die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) mit Flüssiggas zu nutzen. Die District Energy Division von Danfoss (Halle 3, Stand 116) bietet das „DanFlat“-Konzept, mit dem sich über Pufferspeicher jede verfügbaren Energiequelle betreiben lässt. Sie  reduziert die Abstrahlungsverluste bei der Wärmeverteilung durch nur drei (Heizungsvorlauf, Rücklauf und Kaltwasser) statt der fünf üblichen Versorgungsleitungen und senkt das Hygienerisiko durch dezentrale bedarfsgerechte Warmwasserbereitung ohne Speicher. Darüber hinaus lässt sich das Konzept zentral steuern, überwachen und abrechnen bei mehr Komfort, Transparenz und Einfluss auf den Energieverbrauch für den Mieter. Bei Stiebel Eltron (Halle 3, Stand 122) werden Entwicklungen und Neuheiten aus allen Produktbereichen des Herstellers zu sehen sein: Wärmepumpen, Lüftungsgeräte, Solarthermie und Photovoltaik.
Bei Grundfos (Halle 3, Stand 123) wird die Pumpen „Magna3“, „Alpha2“ sowie das über ein Smartphone benutzbare Regelsystem „Grundfos Go“ zu sehen sein.
Um den Generationswechsel bei den Kompaktlüftungsgeräten deutlich zu machen, wurden die Namen der vorkonfektionierten Geräte von GEA Air Treatment (Halle 3, Stand 144) vereinheitlicht: Alle Kompakt-RLT-Geräte werden ab sofort unter „GEA COM4“ (sprich „Komfort“) angeboten. Alle neuen „GEA COM4“-Modelle verfügen über energiesparende, freilaufende Radialventilatoren mit EC-Motoren, deren Drehzahl dem Bedarf stufenlos folgt. Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Honeywell Haustechnik GmbH (Halle 3, Stand 128) stehen Produkte und Lösungen für die Trinkwasserhygiene und den einfachen hydraulischen Abgleich.  
CentraLine by Honeywell (Halle 3, Stand 128) präsentiert Produkte und Lösungen rund um die vernetzte Automation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) in Gebäuden. Im Mittelpunkt stehen die neuen Versionen der Gebäudeleitzentrale „Arena 2.3“ und des Konfigurationstools „Coach 2.2“ sowie die Komponenten des „CentraLineAX“-Systems.  
 
Oventrop (Halle 3,  Stand 204) zeigt praxisorientierte Systemlösungen in den Bereichen Heizung, Kühlung und Trinkwasserversorgung. Dazu gehören Heizkörperarmaturen, Armaturen für die Trinkwasserhygiene (gemäß der neuen Trinkwasserverordnung 2011), das System „Cofloor“ für Flächenheizung und -kühlung  (inklusive Softwareunterstützung) sowie neue und modifizierte Öl- und Gasarmaturen. Windhager (Halle 3, Stand 333) stellt seine Entwicklungen aus dem Bereich der Festbrennstofftechnik vor. Neu für alle Pelletskesselmodelle ist das patentierte 8-Sonden-Saugsystem. Der Vorteil dieses Fördersystems liegt in der vollflächigen Nutzung des Pellets-Lagerraums.
Die „Wilo-Yonos Pico“ komplettiert das Portfolio der Wilo-Hocheffizienzpumpen (Halle 3, Stand 423) für den kleinen Leistungsbereich. Durch ihren geringen Stromverbrauch erfüllt sie bereits heute die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie (ErP), die ab 2013 in Kraft tritt.
Wirtschaftliche Heiztechnik in allen Leistungsbereichen stellt die De Dietrich Remeha GmbH (Halle 3, Stand 429) vor. Dazu zählt z. B. der Wärme und Strom erzeugende „Remeha eVita“, der ein kompaktes Stirling-Aggregat enthält. Diese Mikro-KWK-Anlage wird mit 5 kWth und 1 kWel Leistung angegeben.
Das Mikro-KWK „EcoGen“ der August Brötje GmbH (Halle 3, Stand 437) steht für die Bereitstellung von Wärme, Warmwasser und Strom durch ein einziges Gerät. Herzstück des Gerätes ist ein Stirlingmotor.
Die regenerativen Komplettsysteme für Solarthermie, Biomasse und Photovoltaik der Westfa GmbH Halle 3, Stand 460) gelten als besonders leicht in der Handhabung. Wie einfach beispielsweise der neue Aufdachkollektor „Calorio“ angebracht werden kann, beweist eine stündlich stattfindende Live-Montage.
 
 
Halle 4


Sanha präsentiert auf der SHK in (Halle 4, Stand 107), erstmals die „3fit Press compact“-Fittings in den Dimensionen 16, 20 und 26 mm mit integrierter „Uvud“-Funktion, die schnell, sicher und zuverlässig ohne Entgraten und Kalibrieren montiert werden können. Weitere Neuheiten sind die Wandheizungsmodule sowie die Edelstahl- und C-Stahl-Produkte für Sprinkleranwendungen.
Das Wasseraufbereitungssystem „maxiCEDI“ liefert Reinstwasser in Mischbett-Qualität. Mit Hilfe eines Elektro-Entsalzungsverfahren erzeugt die leistungsstarke Anlage von Berkefeld (Halle 4, Stand 120) aus dem Permeat einer integrierten Umkehrosmose 500 l/h vollentsalztes Wasser höchster Reinheit. Das System ergänzt die Reihe an Umkehrosmoseanlagen mit Elektro-Deionisation im höheren Leistungsbereich.
Bei Rehau (Halle 4, Stand 123), wird der Fachwelt die jüngste Erweiterung des Systems „Rautitan“, das Fitting-Programm „Rautitan SX“ aus hochwertigem Edelstahl, präsentiert. Es umfasst insgesamt 54 Fittings in den Abmessungen 16 bis 40 mm und nutzt gezielt die vorteilhaften Eigenschaften des Werkstoffs. Dank der strömungsoptimierten Fittinggeometrie weist das System nur niedrige Druckverluste auf und ist damit auch ideal für Ringleitungs- und Durchschleifinstallationen geeignet.
 
Halle 6


SYR (Halle 6, Stand 220) entwickelte eine App, um das neue Leckageschutzgerät „Safe-T“ auch von unterwegs steuern zu können. Die Armatur kontrolliert mittels softwaregesteuerter Überwachungselektronik den Wasserverbrauch und sperrt bei Überschreiten von vorher definierten Verbrauchswerten den Wasserzufluss sofort ab. So werden teure Wasserschäden vermieden. Mit der neuen App, dem Herzstück von „SYR-Connect“, kann die Armatur auch von unterwegs gesteuert werden. Zur Verfügung stehen wird diese neue Technik ab Herbst dieses Jahres.
Im Mittelpunkt von Fränkische steht mit „profi-air“, ein eigengefertigtes Rohrsystem, bei dem nicht das Element Wasser, sondern das Element Luft die führende Rolle übernimmt. Alle Einzelheiten über das System erfahren Interessierte in Halle 6 am Stand 227. Mit dem flexiblen Abdichtband „Mepa-Aquaproof“ stellt Mepa – Pauli und Menden (Halle 6, Stand 228) ein Zubehörprodukt vor, das die wasserdichte Fugenausbildung beim Einbau von Dusch- und Badewannen einfach und montagefreundlich gestaltet. Charakteristisches Merkmal ist eine elastische und dehnbare Abdichtfläche, die an die unterschiedlichen Radien aller gängigen Dusch- und Badewannen aus Stahl und Acryl angepasst werden kann. Die Betätigungsplatte „Visign for Style 12“ von Viega (Halle 6, Stand 418) ist zur SHK in neun zusätzlichen Glas-Varianten erhältlich. Ein interessanter Materialmix ergibt sich durch die jeweilige Ausgestaltung der Drucktaste: Entweder in passendem Einscheibensicherheitsglas, in Kunststoff weiß-alpin oder wie hier in Kunststoff verchromt. Ablaufsysteme für schwellenlose Duschen in Neubau und Modernisierung zeigt Dallmer (Halle 6, Stand 512). Die Produkte der Serie „Tisto“ zeigen sich als flache Komplettabläufe und Kurzrinnen mit Gehäuseankern unter dem Flansch.
 
 
Halle 9


Bei Kolektor Missel Schwab (Halle 9, Stand 231) zählen vorgefertigte Dämmungen für Heizungs- und Trinkwasserarmaturen zu den Neuheiten. Entsprechend der Produktphilosophie des Herstellers sind alle Armaturendämmungen komplett vorgefertigt und verfügen über einen Klettverschluss für die rasche Montage.  
Halle 10


Eines der Themen am Hansgrohe-Stand (Halle 10, Stand 108) wird der „Hansgrohe ComfortZone“-Test sein, mit dem Kunden und Badbenutzer mehr Sicherheit bei der Wahl des passenden Waschbeckens zu einer Hansgrohe-Armatur finden. Auch die neuen „Ecostat Select“-Thermostate und die breite Palette der „Showerpipes“ stellen Komfort und Zusatznutzen in den Vordergrund.
 
Um die Beratungs- und Planungssicherheit von „Loop & Friends2 für Marktpartner und Endverbraucher weiter zu erhöhen, hat Villeroy & Boch (Halle 10, Stand 303) passend zu dem umfassenden Waschtischprogramm nun eine eigene Badewannenfamilie entwickelt: Dieses besteht aus zwei Innenformen – oval oder eckig – für insgesamt 22 Wannen, die in den beiden Farben Weiß Alpin und Star White erhältlich sind. Zur Wahl stehen jeweils fünf verschieden große, rechteckige Einbauwannen, eine freistehende Badewanne, zwei Trapez-Badewannen, eine Ovalwanne, eine Eck-Badewanne und zwei hexagonale Badewannen.
 
Halle 11


iqua zeigt Armaturen, die in ihrer Anwendung benutzerfreundlich, sicher und vor allem wirtschaftlich, d.h. wasser- und energiesparend, sind. Die iqua-Produkte werden gemeinsam mit dem Sortiment der HighTech Products AG (Halle 11, Stand 511) präsentiert.
 
 
Halle 12
Die Initiative „Blue Responsibility“ präsentiert sich in Halle 12 auf Stand 212 mit einer eigenen Lounge, auf der man sich über das Thema Nachhaltigkeit bei Sanitärlösungen umfassend informieren kann.
 
 
Willkommen beim Bauverlag: Der Bauverlag ist in der Galeria am Stand 125 mit seinen Fachtiteln wie „tab – Das Fachmedium der TGA-Branche“, „SHK Profi“ und „RE Regenerative Energien“ vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2016

Vorbericht SHK Essen 2016

Aktuelle Themen und Trends im Mittelpunkt

Bereits seit 50 Jahren ist die SHK Essen ein Treffpunkt für Unternehmer, Entscheider und Praktiker. Damit feiert die Fachmesse rund um Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien ein ganz...

mehr
Ausgabe 01/2014

SHK Essen 2014

Zielgruppenspezifische Themenausrichtung Ergänztes Rahmenprogramm

Die SHK Essen, vom 12. bis 15. März in der Messe Essen, setzt auch 2014 auf zukunftsweisende Messethemen – Stichwort: Intelligente Gebäudetechnik. Noch immer fließen rund 40 % des weltweiten...

mehr
Ausgabe 02/2010

Treffpunkt der SHK-Branche

Vom 10. bis 13. März 2010 ist die Messe Essen Treffpunkt der SHK-Branche. In diesem Jahr locken nicht nur Neuheiten aus den Bereichen Sanitär, Heizung und Lüftung nach Essen, sondern auch die...

mehr

SHK Essen: „MEERwert“ bei Pentair Jung Pumpen

Lukrative Bonusaktion startet

Unter dem Messemotto „Ihre Treue ist uns MEER wert“ startet Jung Pumpen (Halle 6, Stand 6 E 10) auf der SHK Essen eine lukrative Bonusaktion. Darüber hinaus werden viele neue Produkte präsentiert,...

mehr
Ausgabe 01/2018

SHK Essen 2018

Vorbericht zur Messe

Vom 06. bis 09. März 2018 trifft sich die Branche auf der SHK Essen: Auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien stellen nicht nur die bekannten Hersteller aus, es gibt...

mehr