Trommeleinheit für Pellets

Die Umschaltung zwischen den Entnahmesonden des Fördersystems von KWB findet mittels einer rotierenden Trommeleinheit statt. Im Vergleich zu bisherigen Lösungen bewegen sich beim Umschalten nun keine Schläuche mehr. Daraus resultieren eine einfachere Montage und ein geringerer Platzbedarf. Zuletzt unterscheiden sich die Entnahmesonden durch eine besondere Geometrie: Die benötigte Luft wird für die Pelletsförderung nicht punktuell zugegeben, sondern ringförmig um die gesamte Sonde. Dadurch wird ein kontinuierlicher Materialfluss sichergestellt und eine hohe Betriebssicherheit erreicht.

KWB Deutschland

86690 Mertingen

09078 9682-0

office@kwbheizung.de

www.kwbheizung.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-02

Kompakt-Lüftungsgeräte

Das Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät „CKL evo“ von Wolf ist jetzt in den Leistungsgrößen 1400, 2400 und 3300 m3/h verfügbar. Im Vergleich zur bisherigen ­Produktlinie haben die Geräte bis zu 10...

mehr