Versteckte Fehler finden

Um auch die hintersten Ecke genau in Augenschein zu nehmen, hat Ridgid seine Inspektionskamera „Seesnake mircro“ eingeführt. Damit die Kamera noch flexibler eingesetzt werden kann, bringt der Hersteller von Hand- und Elektrowerkzeugen jetzt weiteres Zubehör auf dem Markt. Mit der Hilfe der „Seesnake“ kann der Benutzer fast jede Stelle einsehen - etwa in Leitungen und hinter Wänden, im Innern von Anlagen und hinter Kabeln. Man kann um Ecken blicken, Gegenstände, wie z.B. verlorene Werkzeuge finden, und kleine Metallobjekte mit einem starken Magneten aufnehmen, dabei ist die „Seesnake“ tragbar und passt problemlos in die meisten Werkzeugkästen. Bei einem Gewicht von weniger als 1 kg ist diese Kamera leicht zu transportieren.

Der hochauflösende Kamerakopf befindet sich am Ende eines flexiblen 90 cm Kabels, das mit einer wasserdichten Vinylummantelung versehen ist. Das Kabel lässt sich auf bis zu 9 Meter verlängern und die Kamera kann in bis zu 3 Metern Wassertiefe eingesetzt werden. Der Benutzer führt Kabel und Kamera von Hand, die Kamera überträgt die Bilder auf einen 2,5-Zoll Farb-LCD-Bildschirm, der an einem praktischen Pistolengriff angebracht ist. Die Kamera ist mit voll einstellbaren LED ausgestattet, die bei jeder Arbeit für die richtige Ausleuchtung sorgen. Im neuen Zubehör ist jetzt auch ein Kamerakopf mit nur noch 9,5 mm Durchmesser erhältlich. Der Kamerakopf ist auf einem 90 cm langen, flexiblen Kabel montiert, verfügt über eine stufenlos einstellbare LED. Zudem kann die Kamera bis auf 9m verlängert werden. Statt der bisherigen 90 cm Verlängerungsstücke sind jetzt auch Verlängerungen mit 1,80 m lieferbar, die ebenso flexibel sind, wie das Standard- oder das kürzere Verlängerungskabel.


Ridge Tool GmbH & Co. oHG,

58285 Gevelsberg,

Tel.: 02332/709550,

E-Mail: Info.germany@ridgid.com

Internet: www.ridgid.eu

Ridge Tool GmbH & Co. oHG,

58285 Gevelsberg,

Tel.: 02332/ 709550,

E-Mail: Info.germany@ridgid.com

Internet: www.ridgid.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-ISH-Messenews

Einblicke in die Hausinstallation

Ridgit setzte  auf der ISH seine neuen Produkte ins rechte Licht. Dabei zeigte das Unternehmen auch das neue „SeeSnake microDrain“-Systems zur Inspektion von Leitungen im Haus. Das System ist eine...

mehr
Ausgabe 2017-03

Videoskop-Inspektionskamera

Die wasserdichte und stoßfeste Videoskop-Inspektionskamera „VS70“ von Flir überzeugt durch ihre intuitive Steuerung. Der Kamerakopf mit Makroobjektiv lässt sich in engen Arbeitsräumen bewegen...

mehr
Ausgabe 2017-07

Rohrinspektion

Mit der Inspektionskamera „Rocam 4 Plus“ von Rothenberger lassen sich Rohre mit 40 bis 300 mm Durchmesser untersuchen. Sie ist besonders für Unternehmen mit Schwerpunkt Instandhaltung und...

mehr
Ausgabe 2022-01

Inspektionskamera

Die Wöhler „VIS 500“-Inspektionskamera liefert selbst bei Inspektionen in dunklen Rohren klare und farbechte Bilder, auf denen Details gut erkennbar sind. Aufgrund der wechselbaren Kameraköpfe mit...

mehr
Ausgabe 2009-02

Servicekamera bietet Einblicke

Kompakt, wendig und jederzeit einsatzbereit – so präsentiert sich die Inspektionskamera „Wöhler VIS 220/230“ des Bad Wünnenbergers Messgeräteherstellers im neuen Design. Die Ausstattung der...

mehr