Die flüssige Alternative

Verfügbar, sicher, zuverlässig: Flüssiggas ist eine etablierte Brennstoffalternative zu Erdgas, welche die Abhängigkeit von Energieimporten reduziert. Die Betreiber des Blockheizkraftwerkes „Dachs“ von SenerTec können diese Energiequelle zur gekoppelten Strom- und Wärmeproduktion in ihrer Immobilie einsetzen. In Kooperation mit dem Flüssiggasanbieter Primagas bietet SenerTec seinen Kunden noch bis zum Jahresende ein attraktives Angebot, auf Flüssiggas zu wechseln.

Sicherer Dachsbetrieb mit Flüssiggas

„Werde ich auch in Zukunft zuverlässig mit Energie versorgt?“ Diese Frage stellen sich zahlreiche Verbraucherinnen und Verbraucher. SenerTec kann dank der langjährigen Kooperation mit einem renommierten Flüssiggasversorger beruhigen: Primagas ist durch eigene Vorratslager und eine bundesweite Logistik auch in Krisensituationen lieferfähig. Das Flüssiggas ist somit zuverlässig verfügbar und für den Einsatz ab einem Dachs 2.9 ebenso gut geeignet wie Erdgas. Für alle Neu- und Bestandskunden haben die beiden Unternehmen noch bis zum 31. Dezember 2022 ein Sonderangebot, um von einem Energieträger wie beispielsweise Heizöl oder Erdgas auf die Brennstoffalternative umzusteigen. SenerTec Kunden haben damit die Möglichkeit, sich unabhängiger von der Marktentwicklung im Bereich Erdgas und Erdöl zu machen. Und nicht nur das: Durch die zusätzliche Kombination des mit Flüssiggas betriebenen Dachses mit einer PV-Anlage und einem Batteriespeicher, lässt sich ein besonders hoher Autarkiegrad erzielen, der sogar die Einrichtung einer Notstromersatzlösung im Notfall ermöglicht.

Neben klassischem Erdgas kann der Dachs auch mit Biomethan, (Bio-)Flüssiggas und bis zu 20 Volumenprozent Wasserstoff betrieben werden. Flüssiggas ist eine etablierte Alternative zum Erdgas.
Quelle: SenerTec

Neben klassischem Erdgas kann der Dachs auch mit Biomethan, (Bio-)Flüssiggas und bis zu 20 Volumenprozent Wasserstoff betrieben werden. Flüssiggas ist eine etablierte Alternative zum Erdgas.
Quelle: SenerTec

BioLPG für aktiven Klimaschutz

Primagas ist zudem der erste deutsche Anbieter von BioLPG, das zu einem großen Anteil aus Rest- und Abfallstoffen sowie nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird, wodurch bereits heute enorme Mengen an CO2 eingespart werden. Zukünftig soll BioLPG sogar komplett aus Abfallstoffen entstehen. Dadurch wird man künftig sogar bis zu 90 % der CO2-Emissionen im Vergleich zu konventionellem Flüssiggas vermeiden. Daher ist BioLPG auch ein Brennstoff, um die Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) in Bezug auf eine regenerativere Wärmeerzeugung zu erfüllen. Dank der gekoppelten Erzeugung von Strom und Wärme nutzen Betreiber eines Dachs-Blockheizkraftwerks den eingesetzten Brennstoff bereits hoch effizient. Durch den Bezug von BioLPG können sie noch einen zusätzlichen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Genaue Informationen wie Sie sich das attraktive Angebot noch bis zum Jahresende sichern können, finden Sie unter: www.senertec.de/primagas

Thematisch passende Artikel:

06/2022

BHKW: Zukunftssicher mit erweiterten Einsatzgebieten

Bio-Flüssiggas macht es möglich

Auch wenn aufgrund der aktuellen Lage Erdgas eingespart werden muss, sollte die Einhaltung der Klimaziele im Fokus bleiben. Hierfür bieten gasförmige Brennstoffe ein großes Potenzial. Die...

mehr
03/2018

BioLPG lieferbar

Mitte April erreichte die erste Lieferung biogenen Flüssiggases, kurz: BioLPG, den Duisburger Hafen. Mit dem Löschen dieser Fracht ist der regenerative Energieträger ab jetzt in Deutschland...

mehr

Klimaschonend heizen mit biogenem Flüssiggas

Sonne, Wasser, Wind … und BioLPG! Seit dem 1. November 2020 ist es amtlich: Laut Gebäudeenergiegesetz (GEG) reiht sich biogenes Flüssiggas in die nachhaltigen Energie-Alternativen für Neubauten...

mehr
09/2020

GEG – Biogenes Flüssiggas jetzt gesetzlich anerkannt

Das neue Gebäudeenergiegesetz nimmt biogenes Flüssiggas, kurz BioLPG, als Energie-Alternative für Neubauten auf. Kombiniert mit konventioneller Brennwerttechnik erfüllt biogenes Flüssiggas nun...

mehr
06/2011

Kombination für Strom und Wärme

Alternative für Hausbesitzer

Strom und Wärme selbst erzeugen? Ein Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW) macht es möglich. Die kompakte Anlage rechnete sich bislang vor allem dort, wo das ganze Jahr über ein gleichmäßiger Bedarf an...

mehr