Zweiter Online-Workshop zum nationalen Anhang der DIN EN 16798-1


Quelle: ClipDealer

Quelle: ClipDealer
Am 6. Oktober 2022 lädt der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) zum zweiten Mal zum Workshop „DIN EN 16798-1 und nationaler Anhang – EPBD“ ein. Neben Vorträgen über Aspekte, die unter anderem die Raumluftfeuchtigkeit und die thermische Behaglichkeit betreffen, bietet die Veranstaltung den Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch mit den Referenten. Schwerpunkte werden erneut die Ergänzungen und Klarstellungen des nationalen Anhangs zur DIN EN 16798-1 „Energetische Bewertung von Gebäuden – Lüftung von Gebäuden – Teil 1: Eingangsparameter für das Innenraumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden bezüglich Raumluftqualität, Temperatur, Licht und Akustik“ sein, die unter anderem die Raumluftfeuchtigkeit und die thermische Behaglichkeit betreffen.

Zu den Themen des Online-Workshops zählen die Weiterentwicklung der DIN EN 16798-1 und die zukünftige Bedeutung der Raumluftqualität bei der Auslegung Raumlufttechnischer Anlagen. Darüber hinaus werden Festlegungen des nationalen Anhangs erläutert, die vom Hauptteil der Norm abweichen – beispielsweise die Anforderungen an die Luftfeuchtigkeit. Schließlich werden Aspekte der IEQ (Indoor Environmental Quality) im Entwurf der EPBD (Energy Performance of Buildings Directive) angesprochen.

Der Online-Workshop findet am 6. Oktober 2022 von 10 bis 12 Uhr statt, die Teilnahme ist kostenfrei. Das detaillierte Programm finden Sie hier, zum Anmeldeformular gelangen Sie über diesen Link.


Thematisch passende Artikel:

Anforderungen an die Raumluftfeuchtigkeit zur Reduktion des Infektionsrisikos

In den Normen für die Auslegung der Lüftungs- und Klimatechnik spielt die Raumluftfeuchtigkeit bisher eine eher untergeordnete Rolle, obwohl sie – neben der Lüftung und Luftreinigung – eine...

mehr

FGK Online Workshop: „Lüftung in Bildungsstätten“

Das Bewusstsein für Lufthygiene hat in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Covid-19-Pandemie deutlich zugenommen. In vollbesetzten, schlecht belüfteten Klassenräumen steigt nicht nur das...

mehr