Flüssiggasversorger modernisiert Regionalzentrum

Strom- und Wärmeversorgung optimiert Brennwert-Heizkessel unterstützt

Ein mit Flüssiggas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) beheizt das Bürogebäude und die Füllstation des Progas-Regionalzentrums in Kassel-Waldau. Nachdem nun die Heizungsanlage modernisiert worden ist, verfügen die Gebäude des Flüssiggasversorgers über eine effiziente und umweltfreundliche Heiztechnologie.

Während der Heizperiode versorgt das BHKW das Verwaltungsgebäude mit insgesamt 950 m² Bürofläche und die 240 m² große Füllstation mit Wärme und Strom: Zum Einsatz kommt der „Dachs“ der Marke „Senertec“ mit 5,5 kW elektrischer und 12,5 kW thermischer Leistung. Ein SHK-Fachbetrieb, Progas-Partner aus der Region, hat das Heizungssystem umfassend erneuert: Rund 15 000 € hat das Handelsunternehmen mit Hauptsitz in Dortmund in einen 100 kW starken Brennwert-Heizkessel von Viessmann, Modell „Vitodens 200-W“, in moderne Effizienzpumpen, in einen neuen 1000 l-Pufferspeicher, in die gesamten Installa­tionsarbeiten sowie eine Schorn­stein­sa­nie­rung investiert.

Energetisch neuester Stand

„Mit dem modernen Gasheizkessel sind wir energetisch auf dem neuesten Stand“, erklärt Füllstellen-Manager Hubert Vogel. „Gemessen an heutigen Ansprüchen war die 20 Jahre alte Heizung nicht mehr wirtschaftlich.“ Durch die jüngste Modernisierung sollen die Heizkosten um 15 bis 20 % sinken. Mit dem neuen Pufferspeicher will man außerdem den „Dachs“ noch besser nutzen. Weil sich das Heizungswasser jetzt auf Vorrat anlegen lässt, kann das BHKW höhere Heizlasten abdecken. „Auf diese Weise möchten wir die Laufzeit des ohnehin effizienten BHKW ausweiten“, so Vogel. Sollte die wärmende Kraft des BHKW nicht ausreichen, schaltet sich bedarfsgerecht der neue Brennwertkessel hinzu.

Seit seiner Installation im Jahr 2009 war der „Dachs“ durchschnittlich 5500 Stunden pro Jahr in Betrieb. Weil der produzierte Strom vollständig im Regionalzentrum verbraucht wird, spart Progas dadurch ca. 5700 € Stromkosten jährlich. Der Füllstellenmanager kalkuliert, dass sich die Investition von 30 000 € in das BHKW nach einer Laufzeit von sechs bis sieben Jahren amortisiert haben wird.

Vorteil Vorführobjekt

Dem Tagesgeschäft von Progas (www.progas.de) verschafft das BHKW einen weiteren Vorteil. „Wir haben in unserem Haus ein Vorführobjekt für die innovative Technologie der Kraft-Wärme-Kopplung installiert. Auf Wunsch können wir unsere Besucher mit unseren bisher gesammelten Erfahrungen eingehend beraten“, sagt Detlev Liedtke, Leiter des Regionalzentrums in Kassel. Deutschlands führender Flüssiggasversorger bietet seinen Kunden ein Komplettpaket von der Planung bis zur Installation der Anlage. In diesem Bereich hat sich Progas mittlerweile zu einem Spezialisten entwickelt und installiert durchschnittlich etwa 50 BHKW pro Jahr.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-07

BHKW-Kauf lohnt sich

Minikraftwerke liegen im Trend. Dies liegt an der hohen Energieeffizienz der Blockheizkraftwerke (BHKW). Für den Betrieb von Blockheiz­kraftwerken eignet sich dabei Flüssiggas. Der mobile...

mehr
Ausgabe 2010-06

Strom und Wärme „im Gärtlein“

BHKW und Solar fürs grüne Gewissen

Koch Martin Freiberger nutzt für seine Gaststube „Im Gärtlein“ samt Gästehaus Solarenergie und ein mit Flüssiggas betriebenes Blockheizkraftwerk. Flüssiggasversorger Progas unterstützte...

mehr
Ausgabe 2018-04

Vielseitiges Flüssiggas 

Zahlreiche private Verbraucher und Unternehmen, aber auch Städte und Gemeinden nutzen Flüssiggas als leistungsstarke, umweltschonende und kostengünstige Alternative zu Energieträgern wie Erdgas,...

mehr
Ausgabe 2018-03

30 Jahre Seminare für das SHK-Fachhandwerk

„Flüssiggas ist Zukunft“ – so lautete im diesem Jahr das Motto der SHK-Fachseminare, zu denen der Flüssiggasversorger Progas eingeladen hatte. „Bis heute haben in 30 Jahren über 40.000...

mehr
Ausgabe 2019-04

Aktuelles Wissen zu Flüssiggas

Fachseminar bringt Handwerker auf neusten Stand

Zwischen Januar und April 2019 veranstaltete Progas, wie schon seit mittlerweile 30 Jahren, eine Seminarreihe zum Thema Flüssiggas. Insgesamt standen rund 30 Veranstaltungsorte bundesweit auf der...

mehr