„Große Kompetenz – jetzt auch in klein“

Interview mit Joachim Diede, Produktmanager bei KSB / Kompakte Nassläufer-Umwälzpumpen

Zur Messe ISH 2013 präsentierte KSB erstmals eine neue Baureihe von Nassläuferpumpen für die Anwendungsbereiche Heizung, Kälte und Klima. Mit den Umwälzpumpen „Calio“ und „Calio S“ erweiterten sich die Einsatzbereiche auch auf Heiz- und Kühlsysteme in kleineren Anlagen. Über die Gründe des Herstellers für die Markteinführung kompakter Nassläufer-Umwälzpumpen und die möglichen Vorteile für Fachplaner und Fachhandwerksunternehmen stand Joachim Diede, Produktmanager bei KSB der SHK Profi-Redaktion Rede und Antwort.

SHK Profi: Was hat KSB zu dem Schritt bewogen, zusätzlich im Marktsegment der Nassläufer-Umwälzpumpen zu agieren?

Diede: „Der Ansatz für die Entwicklung dieser neuen Pumpengeneration war, auf Grundlage der bewährten Flanschpumpenbaureihen den Anwendungsbereich auf kleinere Anlagen zu erweitern und damit das Programm für kleinere Leistungsbereiche abzurunden. Nach dem Motto ‚Große Kompetenz – jetzt auch in klein’ übertragen wir als Pumpenhersteller das Know-how aus 140 Jahren Erfahrung auf eine neue Baureihe von Nassläuferpumpen.“

 

SHK Profi: Welche Vorteile bietet die Neuheit im Vergleich zu anderen Umwälzpumpen?

Diede: „Die wesentlichen Merkmale der neuen Umwälzpumpen ‚Calio‘ und ‚Calio S‘ zeigen sich in Energieeffizienz, einfachster Handhabung, Kostenersparnis und Kundenfreundlichkeit. Beispiele hierfür sind beim Pumpentyp „Calio S“ die Entlüftungsschraube und die manuelle Deblockademöglichkeit bei festsitzendem Rotor. Zudem müssen die Pumpen nicht geöffnet werden, um diese an die Versorgungsspannung anzuschließen. Stattdessen wird die Pumpe nach dem Prinzip ‚Plug & Pump’ einfach per Stecker an die Spannungsversorgung angeschlossen.“

SHK Profi: Warum wurde die Baureihe „Calio“ mit Schnittstellen für die Verarbeitung von Standardsignalen ausgerüstet, wie z.B. einem 0 bis 10 V-Eingang oder einer Modbus-Schnittstelle?

Diede: „Durch dieses All-in-Konzept sind die Pumpen der Baureihen „Calio“ werkseitig für den Einsatz in intelligenten, gebäudetechnischen Systemen vorbereitet, ohne dass Zusatzkomponenten benötigt werden. Auch ist damit die Anbindung an das KSB-Regelsystem BOA-Systronic problemlos möglich. Beim Pumpentyp „Calio“ lassen sich durch das All-in-Konzept außerdem Investitionskosten verringern, wenn die Pumpen in Automationssysteme eingebunden werden. Daneben ermöglicht die neu entwickelte Betriebsart Eco-Mode mit dynamischer Differenzdruckanpassung zusätzliche Energie- und Kosteneinsparungen.“

SHK Profi: Wird dadurch die Inbetriebnahme der neu eingebauten Umwälzpumpe nicht eher komplizierter als einfacher?

Diede: „Für die Inbetriebnahme der Heizungsumwälzpumpen „Calio“ und „Calio S“ hat KSB eigens ein neues Konzept entwickelt. Die Einstellung der Betriebszustände und Pumpenparameter ist mit wenigen Tastenbefehlen erledigt. Auf dem Pumpendisplay lassen sich die hydraulischen und elektrischen Werte ablesen: Ein LED-Ring zeigt die Förderhöhe an, die digitale Watt-Anzeige ermöglicht die einfache Kontrolle der Leistungsaufnahme. Leicht verständliche Symbole zeigen die Betriebszustände sowie eventuelle Fehlermeldungen an.“

SHK Profi: Wie können von den Qualitätsstandards und dem erweiterten Sortiment nun Ihre Kunden profitieren?

Diede: „Über alle Anwendungsbereiche vom Einfamilienwohnhaus bis zu Großgebäuden finden Fachplaner und Fachhandwerksunternehmen der Technischen Gebäudeausrüstung bei uns die passende Nassläufer- oder Trockenläuferpumpe für jede hydraulische Anwendung. Hinzu kommt für das ausführende Fachhandwerk die optimale Verfügbarkeit, da die Fachgroßhandelsunternehmen KSB-Produkte ständig am Lager führen. Ein weiteres Plus für unsere Fachhandwerkskunden ist, dass die Nassläuferpumpen „Calio“ und „Calio S“ das Logo der Handwerkermarke tragen. Unsere Partnerschaft mit dem Markenbündnis des SHK-Handwerks ist der Beweis für hohe Produktqualität.“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-01

Finger weg vom Starkstrom!

Partnerschaft füllt die Lücke

Die Installation von Pumpensystemen ist bei zahlreichen privaten, gewerblichen oder öffentlichen Bauobjekten Bestandteil des Auftrags. Zu den damit verbundenen Arbeiten zählen neben dem Einbau und...

mehr
Ausgabe 2013-02

Pumpenaustausch: ErP verändert Heizungspumpenmarkt

ErP-(Ökodesign-)Richtlinie Pumpentausch lohnt sich Was muss man beim Austausch beachten?

Hocheffizienzpumpen sind das Maß der Dinge im Heizungskeller. Doch die enorm energiesparende Pumpentechnik ist längst nicht in allen Haushalten angekommen. Zu umfangreich war bislang das Angebot bei...

mehr
Ausgabe 2023-01

Kleines Bauteil, große Wirkung

Heizungsumwälzpumpen richtig einstellen

Bis in die späten 1980er Jahre gab es auf dem Markt nur ungeregelte Umwälzpumpen, die konstant mit der gleichen Drehzahl und Leistung arbeiteten. Selbst bei einem niedrigeren Wärmebedarf ist der...

mehr
Ausgabe 2010-03

Prozesse optimieren

Effizienter Pumpenantrieb

Pumpen zählen mit zu den energieintensivsten Komponenten. Wo deren Maximalleistung im Betrieb nicht dauerhaft abgefordert wird, sollten drehzahlregelbare Antriebe zum Einsatz kommen. Passt sich die...

mehr
Ausgabe 2009-03

Umwälzpumpe universell einsetzbar

Die neue „Rio-Eco B“ ist eine für den gesamten Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Trinkwasserbereich einsetzbare Umwälzpumpe. Durch die geeignete Materialauswahl ist diese Baureihe konform mit der...

mehr