Heizungsregler

Mit witterungsgeführten elektronischen Reglern lassen sich gegenüber ungeregelten Anlagen bis zu 15 % Heizenergie einsparen. Der „ECL Comfort 296“ kann fast alle alten Danfoss- und IWK-Regler sowie zahlreiche andere Fabrikate ersetzen. Seine serielle Schnittstelle RS 485, galvanisch getrennter ModBus und seine M-Bus Schnittstelle ermöglichen einen Master-Slave-Betrieb, das Auslesen von bis zu 5 M-Bus-fähigen Wärmemengenzählern und die Einbindung in übergeordnete SCADA-Systeme. Die Anschlussbuchse für Applikationsschlüssel ermöglicht eine Programmierung von über 70 Anlagentypen, eine automatische Estrich-Aufheizung sowie das Speichern und Exportieren von Anlagen- und Reglerdaten. Über das ECL-Portal wird eine Fernbedienung und Fernüberwachung möglich. Dank mehrsprachiger, intuitiver Menüführung ist er auch für Neuanlagen interessant.

Danfoss

63073 Offenbach
069 47868500

www.waerme.danfoss.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-02

Regler im DIN-Gehäuse

ISH: Halle 8.0, Stand F 95 Zum Einsatz in Fernwärme-, Zentralheizungs-, Kühlungs- und lufttechnischen Anlagen stellt Danfoss den Regler „ECL Comfort 296“ vor, der über die Funktionen der...

mehr
Ausgabe 2009-06

Flächenheizung einfach regeln

Mit einem Komplett-Programm an Einzelraumtemperatur-Reglern möchte Purmo die Regelung von Flächenheizungen vereinfachen. Als notwendige Ergänzung zur witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung...

mehr
Ausgabe 2012-09

Umfassende Regelung

Umfassende Regelung

Der Heizungsregler „HC“ kann die Regelung eines witterungsgeführten Heizkreises, die Brauchwasserladung und deren Nachheizanforderung übernehmen. Mit bis zu fünf Erweiterungsmodulen können...

mehr
Ausgabe 2020-08

smartes Heizen

Danfoss stellt mit „Ally“ eine Systemlösung für smartes Heizen in Ein- und Zweifamilienhäusern vor. Danfoss „Ally“ ermöglicht den Aufbau zentral programmier- und regelbarer ­Heizkörper- und...

mehr
Ausgabe 2013-09

Wohnungsstationen

Die „EvoFlat“-Wohnungsstationen von Danfoss ermöglichen eine schnelle Montage, eine energieeffiziente Wärmeverteilung und eine hygienisch sichere Trinkwassererwärmung. Während der Typ „FSS“...

mehr