Ofeneinsätze

Für alle, die im Zuge der Austauschpflicht einen neuen Heizeinsatz benötigen, aber an ihrem traditionellen Kachelofen hängen, ist die Warmluftfeuerung (WF) von Brunner die ideale Lösung. Ab sofort gibt es den „WF“ auch mit Rostfeuerung wahlweise für den Betrieb mit Holz oder Kohle. So muss niemand mehr sein vertrautes Heizverhalten verändern. Die aus robustem, langlebigem Gusseisen gefertigten Heizeinsätze mit Rost tragen die Bezeichnung „WFR“. Der „WFR“ ist – wie der rostlose, für den Brennstoff Holz optimierte „WF“ - für den einfachen und kostengünstigen Austausch im Schubladenformat konstruiert. Der alte Einsatz wird direkt aus der Ofenanlage herausgenommen und durch die Warmluftfeuerung mit Rost ersetzt. Die Betriebsweise Holz oder Kohle lässt sich über ein Bedienelement wechseln.

Ulrich Brunner

84307 Eggenfelden
08721/771-0
www.brunner.de

x

Thematisch passende Artikel:

Buderus: Austauschberater

Praktischer Ratgeber im Internet

Bis Ende 2014 müssen alte Heizeinsätze, die zwischen 1950 und 1974 in Kachelöfen eingebaut wurden, erneuert werden. Dies verlangt die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV). Wer einen...

mehr
Ausgabe 2014-08

Frisches Design für große Feuer

GET Nord: Halle B6, Stand 450 Buderus hat die luftgeführten Holzbrand-Heizeinsätze „Logaflame HLG316“ und „HLG416“ auf den Markt gebracht. Mit einer Nennwärmeleistung von 10 beziehungsweise 12...

mehr
Ausgabe 2020-01

Aus der Sicht des Schornsteinfegers

Kesselaustauschpflicht gemäß EnEV

Hauseigentümer sind demnach verpflichtet einen Heizkessel mit 4 – 400 kW, der 30 Jahre alt geworden ist oder es wird, auszutauschen. Dies gilt nur für Heizkessel, die mit gasförmigen oder...

mehr
Ausgabe 2010-07

Warmes Wasser aus dem Kamin

Warmes Wasser kann auch „aus dem Kamin“ kommen, genauer gesagt aus einem zwischengeschalteten Pufferspeicher, nachdem es über einen Heizeinsatz mit integriertem Wärmetauscher aufgeheizt wurde. Das...

mehr
Ausgabe 2020-01

Alte Holzfeuerungen: Austausch oder Nachrüstung

Viele Hauseigentümer müssen bald prüfen, ob ihr Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin auch noch künftig den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Denn für Anlagen mit zu hohen Staub? und...

mehr