Heizung & Energie | Wärmeerzeuger | 26.02.2013

Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungssystem

Wandhängender Test

Vaillant (www.vaillant-group.com) präsentierte auf der Hannover Messe den Prototyp für das erste wandhängen­de Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungssystems mit Brennstoffzellen-Technologie. Es versorgt Einfamilienhäuser mit Wärme und Strom. Bei gleichem Energieeinsatz wird gegenüber einem üblichen KWK-System mehr Strom erzeugt. Darüber hinaus reduziert es den CO2-Ausstoß nochmals. Mit Erdgas betrieben ist es sowohl für Neubauten als auch für die energetische Sanierung konzipiert. Ab Herbst 2011 werden die Geräte im deutschlandweiten Praxistest „Callux“ getestet.

Der vom Hersteller geschulte Installateur benötigt für die Montage vor Ort eine weitere Person und für die Lieferung ein Hubgerät. Der bestehende Schornsteinzug kann weiter verwendet werden. Für eine Wartung muss das Gerät rechtzeitig heruntergefahren werden, der Abkühlungsprozess kann bis zu 12 Stunden andauern. Für die Abrechnung sind u.U. zwei Gasanschlüsse und Gaszähler notwendig. Das Gerät mit rund 150 kg Masse leistet gleichzeitig 2 kWth und 1 kWel. Die technische Grundlage bilden Solid Oxide Fuel Cells (SOFC), also Festoxid- oder oxidkeramische Brennstoffzellen, die eine Arbeitstemperatur von mehr als 800 °C erreichen und eine optimale Nutzung von Erdgas ermöglichen.

Thematisch passende Beiträge

  • Brennstoffzellen-Heizgeräte: Vom Praxistest zur Markteinführung

    Seit sieben Jahren testen die Hersteller Baxi Innotech (www.derdachs.de), Hexis (www.hexis.com) und Vaillant (www.vaillant.de) gemeinsam mit den Unternehmen aus der Energiewirtschaft – EnBW Energie Baden-Württemberg, E.ON, EWE, MVV Energie und VNG Verbundnetz Gas – Brennstoffzellen-Heizgeräte. Der Praxistest „Callux“ (www.callux.net), Brennstoffzellen fürs Eigenheim, wurde im September 2008 vom...

  • Viessmann: Einstieg bei der Hexis AG

    Mit dem Einstieg bei der Hexis AG (www.hexis.com) ist es Viessmann (www.viessmann.de ) gelungen, einen Partner zu finden, der in Europa als Spezialist für Mikro-KWK-Systeme auf Basis von Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC) gilt. Die SOFC und das dazugehörige System haben eine vergleichsweise geringe Komplexität und damit das Potential, hohe elektrische Wirkungsgrade und langfristig niedrige...

  • 1000 € Zuschuss für Mikro-KWK-Anlage

    Erdgasbetriebene Heizungen auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erzeugen neben Raumwärme und Warmwasser auch Strom. Mit so genannten „Mikro-KWK“-Heizgeräten steht eine passende Technologie für Ein- und Zweifamilienhäuser zur Verfügung. Hausbesitzer oder Mieter werden sich dabei nicht allein über den hohen Wirkungsgrad der Geräte von 90 % und mehr freuen. Der Clou ist der selbst produzierte...

  • Mikro-KWK-System

    Vaillant präsentiert das Mikro-KWK-System „ecoPower 1.0“ für Ein- und Zweifamilienhäuser. Das vorgestellte Familienkraftwerk ist ein abgestimmtes Komplettsystem. Es besteht aus einem Gas-Verbrennungsmotor und einem Wärmeauskopplungsmodul mit integriertem Systemregler. Weitere Bestandteile sind ein Gas-Brennwertgerät „ecoTEC“ exclusiv für Spitzenlasten im Wärmebedarf sowie ein 300 l bzw. 500 l...

  • Mikro-KWK fürs Eigenheim

    Brennstoffzellen-Technik schafft mehr Unabhängigkeit

    Die Preise für Strom sind in den letzten Jahren in Deutschland kontinuierlich gestiegen. Eine Möglichkeit, den hohen Kosten Einhalt zu gebieten, liefert das Mikro-KWK „Bluegen“ von Hersteller Solidpower. Dieses wandelt mithilfe der innovativen Festoxid-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC) Erdgas in Strom um. Eine Technik mit Zukunft, die auch Diplom-Ingenieur Gerhard Golkowski aus Hückelhoven bei seinem Heim zu schätzen weiß. 

alle News

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

SHK Profi-Newsletter
  • » Wichtige News aus Sanitär-, Heizungs- & Klimatechnik
  • » 12 x im Jahr
  • » jederzeit kündbar

Beispiele, Hinweise: Datenschutz, Analyse, Widerruf

Content Management by InterRed