Zehnder Podcast: Blick in das Bad der Zukunft

Hinter der ästhetischen Infrarot-Glasheizfläche des Wärmekomfortgerätes Zehnder „Zenia“ können Textilien hygienisch getrocknet werden. Die Schnelltrocknen-Funktion verringert deutlich die Bakterienbildung auf feuchten Handtüchern und sorgt so für mehr Komfort und Hygiene im Bad.
Quelle: Zehnder Group Deutschland

Hinter der ästhetischen Infrarot-Glasheizfläche des Wärmekomfortgerätes Zehnder „Zenia“ können Textilien hygienisch getrocknet werden. Die Schnelltrocknen-Funktion verringert deutlich die Bakterienbildung auf feuchten Handtüchern und sorgt so für mehr Komfort und Hygiene im Bad.
Quelle: Zehnder Group Deutschland
Das Wärmekomfortgerät „Zenia“ von Zehnder ist eine intelligente Kombination aus Handtuchwärmer, Handtuchtrockner, Infrarot-Heizkörper und Heizlüfter und damit eine – laut Hersteller – bisher auf dem SHK-Markt einmalige Produktlösung. Grund genug für den renommierten Architekturjournalisten Rolf Mauer im Gespräch mit Michael Lammel, dem Produktdesigner des Zehnder Zenia, über die Entwicklungsprozesse von Produktidee und Designstrategie

Michael Lammel ist Managing Director und Kopf des Industriedesign-Büros NOA
Quelle: Zehnder Group Deutschland

Michael Lammel ist Managing Director und Kopf des Industriedesign-Büros NOA
Quelle: Zehnder Group Deutschland
Als verantwortlicher Produktdesigner des „Zenia“ gibt Lammel Einblicke in die Marktforschung, die man im Vorfeld der Produktentwicklung getätigt hat. In einer Studie zum Thema „Das Bad der Zukunft“ wurden die technologischen Trends in Bezug auf Installationstechnik und neue Materialien, die in Bädern eingesetzt werden, analysiert und die Nutzung des Bades aus Sicht des Endkunden studiert. Außerdem wurden verschiedene Bäderkonfigurationen ausgewertet. Durch diese Studie konnte NOA interessante Einblicke in die Verbraucheransprüche gewinnen und somit einen konkreten Bedarf an platzsparenden und wandintegrierten Lösungen für die Erhöhung des Komforts im Bad feststellen.

In dem 16-minütigen Podcast erfährt der Zuhörer von Michael Lammel zudem, wie neben dem Fokus auf Design- und Komfortaspekten auch Themen wie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, flexible Einbauvarianten, Montagefreundlichkeit und technologische Finesse bei der Entwicklung des Wärmekomfortgeräts gespielt haben.

Thematisch passende Artikel:

2018-09

„Zehnder Zenia“ Bad-Design Wettbewerb

Mit einer feierlichen Galaveranstaltung vor den Toren Breslaus fand am 12. Oktober 2018 der internationale Bad-Design Wettbewerb rund um „Zehnder Zenia“ einen würdigen Abschluss. Über 500...

mehr
2018-04

Wärmekomfort fürs Wohlfühlbad

Mit „Zehnder Zenia“ präsentiert der Heizkörperspezialist Zehnder ein völlig neuartiges, revolutionäres Wärmekomfortgerät, das sich durch sein puristisches Design perfekt in die moderne...

mehr
2017-04

Innovativer Wellness-Verstärker

Der multifunktionale Handtuchwärmer Zehnder Zenia fügt sich mit nur 30 mm Wandaufbau bei Einbau in die Vorwand in jede Badarchitektur ein. Ob als Massivbau, individuelle Aufputzinstallation oder...

mehr
2013-02

Neue Leichtigkeit

ISH: Halle 8.0,Stand D?55 Pünktlich zur ISH stellt Zehnder seinen neuen Design-Heizkörper „Vitalo“ vor. Innovative Konstruktionselemente erlauben eine Abmessung von nur 16 mm Tiefe und verleihen...

mehr
2018-09

Design-Heizkörper

Mit „Zehnder Ribbon“ präsentiert der Hersteller Zehnder einen formschönen Design-Heizkörper, bei dem sich die diagonalen Flachrohre um den Korpus legen. Die Streben selbst sind in der Tiefe...

mehr