Schell Austria Armaturen GmbH gegründet

Zur Eröffnung des neuen Niederlassungsstandortes in Wien durchschneidet Walter Berger (2.v.r.), Geschäftsführer Schell Austria Armaturen, das symbolische rote Band. An seiner Seite: Andrea Schell (li), Gesellschafterin und Geschäftsführerin Finanzen und Personal der Schell GmbH & Co. KG, Andrea Bußmann (re), Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement, Andreas Ueberschär (Mitte), Geschäftsführer Technik und Produktion, sowie Klaus Elischewski (2.v.l.), ebenfalls Geschäftsführer Schell Austria Armaturen.
Quelle: Schell

Zur Eröffnung des neuen Niederlassungsstandortes in Wien durchschneidet Walter Berger (2.v.r.), Geschäftsführer Schell Austria Armaturen, das symbolische rote Band. An seiner Seite: Andrea Schell (li), Gesellschafterin und Geschäftsführerin Finanzen und Personal der Schell GmbH & Co. KG, Andrea Bußmann (re), Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Produktmanagement, Andreas Ueberschär (Mitte), Geschäftsführer Technik und Produktion, sowie Klaus Elischewski (2.v.l.), ebenfalls Geschäftsführer Schell Austria Armaturen.
Quelle: Schell
Im Jahre ihres 90-jährigen Firmenjubiläum und hat Schell in Österreich die Schell Austria Armaturen GmbH mit den beiden Geschäftsführern Walter Berger und Klaus Elischewski gegründet. „Schell ist seit dem 1. Februar 1996 bereits erfolgreich in Österreich präsent. Nun haben wir eine Umsatzgröße erreicht, die uns den nächsten Schritt gehen lässt. So haben wir die Schell Austria Armaturen GmbH gegründet, die ich als Geschäftsführer vertrete“, erklärt Walter Berger.

Am 2. Juni wurde das neue Vertriebsbüro mit integriertem Showroom auf der Ignaz-Köck-Straße im 21. Wiener Gemeindebezirk in zentraler Lage feierlich eröffnet. Der 220 m2 große Firmensitz dient auch als Schulungszentrum, in dem die elektronischen Armaturen, Dusch- und Sanitärsysteme in ihrer Vernetzung mit dem Schell Wassermanagementsystem „SWS“ live in Funktion vorgeführt werden können.

Thematisch passende Artikel:

2011-03

Sicher mit Belüftung

Äußere Einflüsse oder Nutzungsfehler im Umgang mit frostsicheren Armaturen führten in der Vergangenheit gelegentlich zu Mängeln. Dies veranlasste den Hersteller Schell zur Optimierung seines...

mehr
2021-5-6

Waschtischarmatur

Kontakt vermeiden: Während der vergangenen Monate notwendiges Übel, bei berührungslosen Armaturen herausragender Vorteil. Die „Xeris E“-Thermostat von Schell kommt in (halb-) öffentlichen und...

mehr
2013-03

Stagnation verhindern

In einem Kooperationsprojekt haben Schell und Kemper das Hygiene-System „HyTwin“ zur Vermeidung von Stagnation an Waschtischarmaturen entwickelt. Das Hygiene-System besteht aus mehreren Komponenten,...

mehr
2012-05

Virtuelle Sanitärraumplanung mit CAD

Für die dreidimensionale Sanitärraumplanung stellt Schell, Armaturenspezialist für öffentliche und gewerbliche Sanitärbereiche, 3D-CAD-Daten zur Verfügung. Rund 60 repräsentative...

mehr
2021-03

Armaturenserie

Schell, Spezialist für Armaturen und Lösungen im öffentlichen und halböffentlichen Sanitärraum, hat eine neue preiswerte elektronische Produktlinie entwickelt: „Modus E“. Die neue Produktlinie...

mehr