Stagnation verhindern

In einem Kooperationsprojekt haben Schell und Kemper das Hygiene-System „HyTwin“ zur Vermeidung von Stagnation an Waschtischarmaturen entwickelt. Das Hygiene-System besteht aus mehreren Komponenten, die einen kontinuierlichen Wasseraustausch bis unmittelbar vor die Armaturen gewährleisten. Dazu gehören die Wandscheibenbox mit vormontiertem Kalt- und Warmwasseranschluss und integriertem Strömungsteiler für Eckventile, das Zirkula­tions-Eckventil mit zwei Anschlüssen sowie das Doppelanschlussrohrset mit zwei flexiblen Anschlussleitungen, einem Umlenk-T-Stück sowie dem Steckanschluss zur Armatur. Bereits bei kleinsten Volumenströmen sorgt der Strömungsverteiler für einen kontinuier­lichen Wasseraustausch.  

Schell

57448 Olpe

02761 892-0

www.schell-armaturen.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

Bluetooth-Modul

Das „SSC Bluetooth-Modul“ von Schell hat zweierlei Nutzen. Zum Werkzeug wird das Modul, wenn es temporär mit einer Schell Armatur verbunden und zur Einstellung sowie Diagnose einer Armatur genutzt...

mehr
Ausgabe 2011-03

Sicher mit Belüftung

Äußere Einflüsse oder Nutzungsfehler im Umgang mit frostsicheren Armaturen führten in der Vergangenheit gelegentlich zu Mängeln. Dies veranlasste den Hersteller Schell zur Optimierung seines...

mehr
Ausgabe 2017-05

Waschtischarmaturen

Die Armaturenserie „Xeris“ fügt sich optisch nahtlos in das Programm von Schell ein und zeigt doch eine erkennbare Eigenständigkeit. Prägend ist die elegante Deckfläche der Armatur, die sich im...

mehr
Ausgabe 2015-06

Wasser per Fingertipp

Die Waschtisch-Armatur „Tipus P“ wurde von Schell speziell für kleine Waschtische entwickelt, an denen kaltes oder vorgemischtes Wasser fließt. In Verbindung mit dem Schell Eckventil-Thermostat...

mehr
Ausgabe 2012-05

Virtuelle Sanitärraumplanung mit CAD

Für die dreidimensionale Sanitärraumplanung stellt Schell, Armaturenspezialist für öffentliche und gewerbliche Sanitärbereiche, 3D-CAD-Daten zur Verfügung. Rund 60 repräsentative...

mehr